Fußball Gegner kommt mit Rückenwind

Herbert Schmerbeck 22.09.2017

Kontrastprogramm für den FSV Hollenbach: Nach zwei Spitzenspielen in Folge kommt morgen Calcio Leinfelden-Echterdingen in die Jako-Arena. Ausgerechnet vor dem Gastspiel in Hohenlohe gelang Calcio am vergangenen Wochenende der Befreiungsschlag. Gegen den Aufsteiger SKV Rutesheim landete Leinfelden-Echterdingen mit 4:2 den ersten Saisonsieg. Mit vier Punkten benötigt die Mannschaft von Trainer Francesco Di Frisco jeden Punkt, um sich Luft zum Tabellenkeller zu verschaffen.

Die Gäste wurden vor der Saison hoch gehandelt, galten für viele als Geheimfavorit. Doch das sahen die Vereinsverantwortlichen nach einem Umbruch nicht so. Sie gaben als Primärziel den Klassenerhalt aus. Wie es scheint, zunächst die richtigen Ansprüche. Bis zum vergangenen Sonntag stimmten die Ergebnisse noch nicht. Vor allem die Defensive scheint anfällig. Zehn Gegentore kassierte Calcio bislang – acht wurden aber auch erzielt. „Die Erleichterung ist riesengroß“, sagte dann auch der Coach nach dem ersten Saisonsieg.

Die Hollenbacher sollten nach den vier Toren der Leinfeldener zuletzt gewarnt sein, zumal die FSV-Defensive oft nicht über 90 Minuten konsequent ist. Bei aller Qualität des VfL Sindelfingen ließen es die Hollenbacher nach einer 3:0-Führung noch einmal spannend werden und gewannen knapp mit 3:2. In Wangen wurde ein 1:0-Vorsprung verspielt.

Trotzdem ist Coach Marcus Wenninger mit dem Saisonauftakt zufrieden. Zwölf Punkte bedeuten nach fünf Spielen die Tabellenführung. Dabei hat der FSV bereits gegen drei Mitkonkurrenten gespielt.

Info FSV Hollenbach – Calcio Leinfelden-Echterdingen, morgen, 15.30 Uhr