Fußball - B1 Hohenlohe / ERICH KRUPP  Uhr
Der FC Ottendorf zeigte sich im Lokalderby gegen den TSV Eutendorf stark verbessert und erreichte gegen den Favoriten ein respektables 1:1.

Das Lokalspiel des FC Ottendorf gegen den TSV Eutendorf zog viele Zuschauer an, und der FC Ottendorf zeigte im Vergleich zur Hinrunde, als er deutlich verlor, eine ganz andere Leistung. Die Spielanteile in der ersten Hälfte waren gleichmäßig verteilt, und die Ottendorfer Abwehr zeigte über die gesamte Spielzeit hinweg eine gute Leistung. Die gefährlichen  Eutendorfer Angreifer konnten im Großen und Ganzen in Schach gehalten werden. Die Platzherren hatten bei Kontern durch Maximilian Reissner, Nikolaj Schneider und Lukas Krupp gute Tormöglichkeiten. In der zweiten Hälfte erhöhte der TSV Eutendorf den Druck, und die FCO-Abwehr stand nun immer mehr im Brennpunkt und hatte viel Arbeit.

Eutendorfs Torjäger Marc Elser erzielt noch den Ausgleich

Zum Spielverlauf: Eine Viertelstunde lang waren beide Mannschaften darauf bedacht, keinen frühzeitigen Treffer zu kassieren, doch in der 17. Minute glückte den Ottendorfern die 1:0-Führung. Nach schönem Zusammenspiel mit Maximilian Reissner konnte Lukas Krupp Eutendorfs Torhüter Michael Schäfer zur 1:0-Führung bezwingen. Die Gäste ließen sich dadurch nur wenig beeindrucken, und Marc Elser gelang in der 38. Minute ein Treffer, dem der Unparteiische aber wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung versagte. Im zweiten Spielabschnitt hatte der FC Ottendorf nur noch wenige erfolgversprechende Möglichkeiten. Schon in der 48. Minute hätte Anatoli Schneider nach einem Zusammenspiel mit seinem Bruder Nikolaj einen Treffer landen können, doch er verzog den Schuss knapp am Tor vorbei. Und auch in der 57. Minute hatte Anatoli Schneider mit einem Distanzschuss Pech. Der Druck des TSV Eutendorf wurde nun immer stärker, und in der 84. Minute musste sich Ottendorfs Abwehr geschlagen geben. Torjäger Marc Elser erzielte mit einem platzierten Schuss den 1:1-Ausgleich. Das jederzeit faire Spiel blieb in den restlichen Minuten spannend, doch es blieb beim gerechten 1:1-Endstand.

FC Ottendorf : Christian Krupp, Nico Leuze, Julian Halbauer, Anatoli Schneider, Nikolaj Schneider (74. Sven Schust), Luca Schaller, Renee Weinberger, Maximilian Reissner, Lukas Krupp, Dominik Zauner, Tobias Kaiser (67. Edgar Happel).

TSV Eutendorf: Michael Schäfer, Daniel Mayer, Redouane Bouidia, Christian Rotaru, Jochen Schimanek, Momcilo Pavlovic, Fabian Butz, Lukas Lakiszyk, Driton Sylmetaj, Abdullah Kocaman, Marc Elser.