Jugendfußball Gefühlsmix vor Fahrt zum FC Bayern

München / Günther Herz 14.09.2018
Die Crailsheimer B-Juniorinnen müssen sich steigern, um auf dem Bayern-Campus zu bestehen.

Während andere in Crailsheim das Fränkische Volksfest feiern, fahren die Bundes­liga-B-Juniorinnen am Samstag  um 10 Uhr mit dem Bus nach München, wo bekanntermaßen die Wiesn-Zeit noch nicht angebrochen ist. Vielmehr werden die Crailsheimerinnen alles geben müssen, um gegen den starken Nachwuchs des FC Bayern München gut auszusehen.

Dies wird kein einfaches Unterfangen, da die Crailsheimer Elf im Heimspiel gegen Alberweiler doch in allen Belangen hoffnungslos unterlegen war und mit 1:5 die Punkte fast widerstandslos den Oberschwäbinnen überlassen musste.

Trainerin Anika Höß hatte in dieser Trainingswoche alle Hände voll zu tun, um erkannte Fehler aus dem Spiel zu besprechen und das fehlende Selbstbewusstsein wieder herzustellen. Dass man den Bayern trotzdem beikommen kann, hat letztes Wochenende der VfL Sindelfingen bewiesen. Die Sindelfinger Ladies hielten den Angriffen der ständig anstürmenden Bayern 80 Spielminuten lang stand und erkämpften sich zu Hause ein 0:0.

Ob das Crailsheim in der Höhle des Löwen auch gelingen wird, ist sehr fraglich. Besonders die Innenverteidigung, die von Alberweiler oftmals überlaufen wurde, muss sich erheblich steigern. Auch gilt es, aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen, sonst wird man ein ähnliches Debakel wie gegen die Grünen aus Alberweiler erleben. Außer den Dauerverletzten Paulina Krause und Paula Schwab, muss Trainerin Höß wohl auch auf die beruflich unabkömmliche Chantal Halici und die von Achillessehnen­­-problemen geplagte Chantal Huth verzichten.

Info

Bayern München – TSV Crailsheim, Samstag, 14 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel