Fußball Gammesfeld wirft Bezirksligisten raus

Crailsheim / Von den Vereinen 21.08.2018
Im Bezirkspokal schlägt der Kreisligist (A3) den TSV Neuenstein mit 2:1. Auch Blaufelden in der dritten Runde.

GSV Waldtann – TG Forchtenberg

5:2 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0 Georg Singer (18., 42.), 3:0 Simon Keith (49.), 3:1 Andreas Walter (62.), 3:2 Timo Sauer (69.), 4:2 Kevin Wüstner (89., FE), 5:2 Ralf Dörr (90.)

In der zweiten Pokalrunde des Bezirkspokals Hohenlohe trafen der GSV Waldtann und die TG Forchtenberg aufeinander. Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten nach 20 Minuten die ersten guten Chancen. Danach waren die Waldtanner wachgerüttelt und erzielten nach einem schönen Schnittstellenball von Simon Keith durch Kapitän Georg Singer die 1:0-Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Singer auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel machte der GSV weiter wie zuvor und erhöhte durch Simon Keith nach einer sauberen Ecke auf 3:0. In der Folge hatte der GSV noch genügend klare Möglichkeiten zu weiteren Treffern, die aber nicht verwertet wurden. Danach kamen die Gäste nach zwei schnellen Anschlusstreffern wieder zurück ins Spiel und machten es nochmal spannend. Die Waldtanner waren ungeordnet und wurden nervös. Erst die Tore durch Kevin Wüstner mit einem Elfmeter und Spielertrainer Ralf Dörr entschieden das Spiel.

TSV Unterdeufstetten – SC Steinbach-Comburg 4:3 n.E. (1:1, 0:1)

Tore: 0:1 Dario Patané (33.), 1:1 Ioan-Mihai Barna (83.)

TSV Laudenbach – FC Billingsbach

4:0 (4:0)

Tore: 1:0 Ralf Richter (5.), 2:0 Timo Körner (9.), 3:0 Leon Vorholzer (36.), 4:0 Marius Wirth (45.)

TSV Pfedelbach II – SV Brettheim

1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Michael Hoppe (35.), 1:1 Simon Keitel (77.), 1:2 Joschua Heißwolf (90.)

TSV Blaufelden – TSG Waldenburg

2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Patrick Weidlich (16.), 1:1 Matthias Kärcher (43.), 2:1 Ralf Möbius (70., FE)

Im ersten Pflichtheimspiel der Saison empfing der TSV Blaufelden die TSG Waldenburg. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften ab, ließen aber die letzte Zielstrebigkeit in Richtung Tor vermissen. Nach einem schön und schnell vorgetragenen Konter über Adrian Heger konnte Patrick Weidlich in der 16. Minute zum 1:0 einköpfen. In der Folge erarbeiteten sich beide Mannschaften ein paar Halbchancen, wobei die Gäste immer besser ins Spiel fanden. Der TSV schaltete einen Gang zurück und so konnte die TSG nicht unverdient zum 1:1 ausgleichen. Dies war auch gleichbedeutend mit dem Halbzeitergebnis. Nach dem Seitenwechsel stand der TSV wesentlich besser und ließ die Gäste nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor kommen. Selbst wurden einige gute Chancen vergeben, ehe Torhüter Ralf Möbius in der 70. Minute einen Elfmeter zum nun verdienten 2:1 verwandelte. Mit fortschreitender Spieldauer schien den Gästen zunehmend die Luft auszugehen, der TSV Blaufelden konnte den 2:1-Sieg ungefährdet nach Hause fahren.

Spvgg Gammesfeld – TSV Neuenstein 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Deniz Sahin (40.), 1:1 Andreas Barthelmeß (52.), 2:1 Tim Schürger (74.)

Gleich zu Beginn des Spiels zeigte die Heimmannschaft, dass sie gegen den Bezirksligisten mithalten wollte. Nach feinem Pass von Julian Wieserner verpasste Andreas Barthelmeß nur knapp den Ball. In der Folge blieb Gammesfeld das überlegene Team, agierte aber häufig zu hektisch. Gerade wenn es Richtung Tor ging. Anders die Gäste aus Neuenstein. Sie nutzten ihre erste nennenswerte Chance zum 0:1. Nach Ball­eroberung im Mittelfeld zeigte sich die individuelle Klasse der Gäste. Deniz Sahin traf nach einem schönen Pass von Florian Langer in den Lauf. Nach der Halbzeit drängte Gammesfeld auf den Ausgleich. Andreas Barthelmeß ergriff die Initiative und dribbelte von der eigenen Hälfte bis vor das Tor. Seine Vorarbeit konnte Andreas Schmieg nicht erfolgreich nutzen. Doch den Abpraller verwandelte Barthelmeß selbst zum Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Spielende setzte sich Aaron Weber auf links durch, legte ab auf Tim Schürger, der mit einem Traumtor zum 2:1 traf. Kurz vor dem Ende hatte Aaron Weber sogar das 3:1 auf dem Fuß. Doch sein Schuss ging am langen Eck vorbei. Insgesamt ein verdienter Sieg der Heimmannschaft in einem hart umkämpften Spiel, das am Sonntagabend eine Stunde später begonnen hatte, weil der Referee nicht erschien. Schiedsrichter Wolfgang Hofmann (TV Rot am See) war kurzfristig eingesprungen und bekam dafür von den Zuschauern viel Applaus.

Dritte Runde: Mittwoch, 22. August, 18.30 Uhr (Terminverlegungen vorbehalten):

TSV Blaufelden – SV Brettheim

SV Rieden – SGM Schwäbisch Hall

SGM Taubertal – SG Sindringen

TSV Dünsbach – TSV Ilshofen II

TSV Kupferzell – SC Bibersfeld

GSV Waldtann – Untermünkheim II

Michelbach/Bilz – Michelbach/Wald

SV Onolzheim – SV Edelfingen

SC Wiesenbach – TSV Crailsheim II

Berlichingen/Jagsth. – Laudenbach

SV Dimbach – TSV Hessental

Leukershausen – Spvgg Gammesfeld

Löffelstelzen/Bad Mgh. – Mulfingen

Unterdeufstetten – TSV Michelfeld

SGM Creglingen II – Bitzfeld (19 Uhr)

Neuhütten – Obersontheim (19 Uhr)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel