Fußball – Kreisliga A3 Gammesfeld gewinnt spannendes Derby

Der Gammesfelder Timo Schmieg (links) grätscht im richtigen Moment dazwischen.
Der Gammesfelder Timo Schmieg (links) grätscht im richtigen Moment dazwischen. © Foto: Robert Stolz
Willi Hermann 22.05.2017

Spvgg Gammesfeld – FC Billingsbach 3:1 (1:0)

Torfolge: 1:0, 2:0 Fabian Schmieg (6., 62.), 3:0 David Weber (70.), 3:1 Manuel Baumann (71.)

Spielfilm: Die Gäste präsentierten sich in einem spannenden Derby vor zahlreichen Zuschauern keineswegs wie ein Abstiegskandidat. Mit dem ersten gelungenen Angriff ging die Landwehr­elf gleich in Führung. Fabian Schmieg nutzte eine Hereingabe von Maximilian Fleck und schob den Ball über die Linie. In der Folge hatten Aaron Weber und Fabian Schmieg, der an Gästekeeper Otto Bauer scheiterte, gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. Aufseiten der Gäste prüften Manuel Baumann und Daniel Hörner den Gammesfelder Schlussmann Dominik Schüttler. Gammesfeld war dann die spielerisch bessere Elf, ohne weiteres Kapital daraus zu schlagen. Gleich nach der Halbzeitpause bediente Fabian Schmieg im Strafraum Aaron Weber. Dessen Schuss parierte Otto Bauer mit einer tollen Parade. Nach gut einer Stunde konnte Torjäger Fabian Schmieg die Gammesfelder Führung ausbauen. Die Gäste aus Billingsbach blieben aber stets gefährlich. Mit seinem ersten Ballkontakt wäre dem eingewechselten Patrick Jakob fast der Anschlusstreffer gelungen. Sein Aufsetzer verfehlte das Gammesfelder Tor nur um Zentimeter. Mit dem 3:0 durch David Weber war die Partie dann endgültig entschieden, auch wenn Manuel Baumann praktisch im Gegenzug das 3:1 gelang. Gammesfeld wollte noch einen draufsetzen, verzeichnete aber nur noch einen Pfostenschuss von Aaron Weber. Die Gäste dezimierten sich kurz vor Spielende durch eine Rote Karte für ein unnötiges Foul an Aaron Weber. – Reserven: 8:0

SG Dörzbach/Klepsau – SC Wiesenbach 3:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 Marco Schmieg (7.), 1:1 Patrick Brenner (33.), 2:1 Frank Leiser (66., FE), 3:1 Marco Schmieg (78.),

Spielfilm: Mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdienten sich die Gastgeber den Sieg. Im ersten Durchgang ging die Heimelf nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste durch Marco Schmieg, der von Christian Schappes mustergültig bedient worden war, früh in Führung. Danach wurde Wiesenbach stärker. Nach gut einer halben Stunde gelang Patrick Brenner der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren den größeren Siegeswillen. Nach einem Foul an Marco Schmieg ließ sich Frank Leiser die Chance vom Elfmeterpunkt aus nicht entgehen. Zwölf Minuten vor Schluss setzte  Christian Schappes erneut Marco Schmieg so in Szene, dass dieser keine Mühe hatte, zum spielentscheidenden 3:1 einzunetzen.– Reserven: 4:1.