Fußball - Kreisliga A3 Gammesfeld effektiver

Ganz schön versalzen hat Gammesfeld den Billingsbachern (weiße Trikots) ihre Metzelsuppe: Mit 0:4 verliert der FC das Derby beim Schlachtfest.
Ganz schön versalzen hat Gammesfeld den Billingsbachern (weiße Trikots) ihre Metzelsuppe: Mit 0:4 verliert der FC das Derby beim Schlachtfest. © Foto: Hans-Otto Hettler
WILLI HERMANN 24.11.2014
Selbst eingefleischte Gammesfeld-Fans räumten noch wenige Minuten vor der Halbzeit ein, dass die da schon deutliche Führung eher glücklich war.

In den Anfangsminuten legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Nach einem Freistoß von Albrecht Hanselmann vergab Heiko Plank per Kopf. Weitere gute Ansätze scheiterten jedoch am oft zu ungenauen letzten Pass.

Mit ihrem ersten Torschuss gelang den Gästen die Führung. Nachdem die Billingsbacher Abwehr nicht energisch genug angegriffen hatte, zog Timo Beck aus halbrechter Position ab und der Ball landete im langen Toreck.

Billingsbach zeigte sich zunächst unbeeindruckt und hätte postwendend ausgleichen können, doch Tobias Schneider brauchte einen Tick zu lange, um den Ball unter Kontrolle zu bekommen, und Andreas Ackermann scheiterte im Nachschuss am prächtig reagierenden Thomas Krämer im Gammesfelder Tor. Nur drei Minuten später war es erneut Krämer, der seine Elf in einer Eins-zu-eins-Situation gegen Tobias Schneider vor einem Gegentreffer bewahrte.

Danach fanden die Gäste langsam besser in die Partie. Nachdem zunächst zwei Schusschancen vergeben wurden, konnte Andreas Barthelmeß seinen Mitspieler Jan Langenbuch gut in Szene setzen. Jener umkurvte noch einen Gegenspieler und den Torwart und erhöhte auf 2:0. Noch vor der Pause nutzte Felix Schmidt einen Fehler im Spielaufbau der Gastgeber zum vorentscheidenden 3:0.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Billingsbach noch einmal Druck aufzubauen, die erste echte Möglichkeit hatte allerdings Gammesfeld durch Andreas Barthelmeß. Im Gegenzug scheiterte Heiko Plank wieder einmal an Gammesfelds Goalie. Als Andreas Barthelmeß der vierte Treffer für die "Landwehrelf" gelang, war die Partie gelaufen.

Die Gastgeber gaben jedoch nie auf und hatten durch den eingewechselten Daniel Ley und Andreas Ackermann noch zwei gute Möglichkeiten. Aber auch Gammesfeld hätte bei einem Lupfer von Andreas Barthelmeß und einem Freistoß von Jan Langenbuch, den Billingsbachs Torhüter gerade noch an die Latte lenken konnte, das Ergebnis noch ausbauen können.

Billingsbach - Spvgg Gammesfeld 0:4 (0:3)

Torfolge: 0:1 Timo Beck (9.), 0:2 Jan Langenbuch (31.), 0:3 Felix Schmidt (42.), 0:4 Andreas Barthelmeß (60.)