Gaildorf / Jürgen Kleinhans Der Hohenloher A-Ligist von der Bleichwiese entscheidet sein Heimspiel gegen Michelbach /Wald vor großer Zuschauerkulisse mit 4:0 für sich.

In nur begeisterte Gesichter blickte man nach dem Schlusspfiff in der Begegnung des TSV Gaildorf gegen Michelbach/Wald. Der Gastgeber brannte ein tolles Feuerwerk vor seinem Gegner ab. Der beste Sturm in der Hohenloher Kreisliga A konnte die einheimische Abwehr über die gesamte Spielzeit nicht in Bedrängnis bringen. Auf der anderen Seite spulten die Gaildorfer ein verwirrendes Angriffsspiel ab und brachten den Tabellenzweiten immer wieder in größte Not.

Sofort mit Spielbeginn wurden die Gäste angelaufen und mit einem aggressiven Spiel unter Druck gesetzt. So dauerte es auch nur bis zur siebten Minute, als es zum ersten Mal klingelte. Adam Wilczynski spielte Luca Strenger frei, dieser legte auf Marco Lutz weiter und vollendete zum 1:0. In der 14. Minute verweigerte der Schiedsrichter dem TSV Gaildorf einen Elfmeter. Der Unparteiische ließ das Spiel weiterlaufen und daraufhin wurde auch der Treffer wegen Abseits aberkannt. In der 34. Minute stand der Pfosten im Weg, als Anatolij Schneider abschloss. Den beruhigenden und hochverdienten 2:0-Pausenstand besorgte dann Anatolij Schneider auf Vorarbeit des glänzend aufgelegten Luca Strenger in der 39. Minute.

Fußball-Kreisliga A2 Klare Sache in Oberrot

Die Rohrweck-Elf schickt die Gäste aus Weiler nach dem 9:1-Triumph wie Prügelknaben wieder zurück über die Schanz’.

Wird die Siegesserie anhalten?

Mit einem Paukenschlag ging es zu Beginn der zweiten Hälfte weiter. Der nie zu stoppende Luca Strenger lief in der 50. Minute erneut seinem Gegenspieler davon, aber der linke und der rechte Pfosten waren im Weg. In der 60. Minute dann die Vorentscheidung: Luca Strenger schoss zum 3:0 für den TSV Gaildorf ein. Jetzt erst nahmen die Roten den „Fuß vom Gas“. Der Gast aus Michelbach/W. kam logisch besser ins Spiel, konnte aber das 4:0 nicht verhindern. Eine wunderbar geschlagene Flanke von Robin Fritz musste in der 79. Minute nur noch Athanasios Thomos ins Michelbacher Tor einschießen.

Gemeinderatswahl in Oberrot Vielfalt sorgt für Spannung

Langjährige Ratsmitglieder scheiden aus, neue stehen bereit. In Oberrot wird sich der Gemeinderat sehr verändern.

Mit 16:0 Toren in vier Spielen und 12 Punkten kann man im TSV-Lager derzeit recht zufrieden sein und hofft, dass die Siegesserie anhält.

Am Ostersamstag spielt der TSV Gaildorf beim SC Steinbach und am Ostermontag auf der heimischen Bleichwiese gegen den TSV Kupferzell.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Staubwolke ziehen Markus Müller und seine Beifahrerin Ramona Kees bei Lutstrut hinter sich her.

So spielten sie

Kreisliga A1 Hohenlohe

TSV Gaildorf – SC Michelbach/Wald

4:0

Torfolge 1:0 Marco Lutz (6.), 2:0 Anatolij Schneider (38.), 3:0 Luca Strenger (60.), 4:0 Athanasios Thomos (79.)

TSV Gaildorf: Nikolaos Koukaras, Christian Schmidt, David Braxmaier (83. Lukas Hägele), Anatolij Schneider (76. Athanasios Thomos), Robin Fritz, Tobias Kleinhans, Adam Wilczynski, Georgis Koukouliatas (72. Marco Walzhauer), Luca Strenger, Marco Lutz (82. Philipp Peredo Cruz), Leon Max Koppenhöfer