Wir müssen sie nicht stärker machen, als sie sind, aber es ist eine Mannschaft, die jedem in der Oberliga wehtun kann.“ So schätzt Michael Hoskins, Trainer des TSV Ilshofen, den morgigen Gegner Sportfreunde Dorfmerkingen ein.

Die von Helmut Dietterle betreute Mannschaft stieg in der vergangenen Saison in die Oberliga auf. Nach einem ordentlichen Start sind die Sportfreunde seit sechs Spielen ohne Sieg. „Da waren unglückliche Spielverläufe dabei, aber klar ist, auch dass wir uns jetzt langsam an die raue Oberliga-Luft gewöhnen müssen“, fordert Helmut Dietterle. Die Vorbereitung sei nicht optimal verlaufen, der Kader war bei Saisonbeginn noch nicht vollständig. Doch im Verein sei so weit alles in Ordnung. Sportlich soll es nun wieder aufwärtsgehen, auch wenn es mittlerweile etwas Druck gebe. „Ein bisschen sind wir jetzt schon unter Zugzwang.“

Beim TSV Ilshofen sieht die Lage etwas anders aus: Mit 15 Punkten befindet er sich im Soll. „Wir haben uns zu einem großen Stück zusammengefunden“, drückt es Michael Hoskins aus. Die schwere Verletzung von Torwart Jonas Wieszt (Ellen- und Speichenbruch) trübt etwas die Laune. Hoskins hat Dorfmerkingen auf Video gegen den SV Oberachern gesehen. „Das 0:4 klingt zwar nach einer Klatsche, aber das war es nicht.“ Spieler wie Stürmer Daniel Nietzer stünden jedem Oberligateam gut zu Gesicht.

Während Nietzer spielen kann, wird Verteidiger Yannik Schmidt fehlen. Noch steht das MRT-Ergebnis aus. Helmut Dietterle hofft, dass sich Schmidt „nur“ eine Verletzung am Meniskus zugezogen hat. Zudem muss er auf Michael Wende und Christian Scherer verzichten.

Andere Motivation

Der TSV Ilshofen will seinen positiven Trend (drei Spiele ohne Niederlage) fortsetzen. Im Tor wird der 21-jährige Valentin Dambach stehen. Karel Nowak wird wieder häufiger trainieren, um als Ersatz zur Verfügung stehen zu können.

Das 2:2 bei den Stuttgarter Kickers dürfte der Mannschaft noch einen weiteren Schub an Selbstvertrauen gegeben haben. Direktvergleiche allerdings verbieten sich nach Ansicht von Michael Hoskins. „Die Motivation für ein Spiel gegen Dorfmerkingen ist schwieriger als für ein Highlightspiel vor fast 3000 Leuten auf der Waldau.“ Allerdings habe seine Mannschaft damit kein Problem.

Info TSV Ilshofen – Sportfreunde Dorfmerkingen, Samstag, 14 Uhr