Fast genau vor einem Jahr hatte der TSV Schwaikheim glücklich mit 4:3 im Crailsheimer Schönebürgstadion gewonnen. Am Samstag holte nun der TSV Crailsheim mit dem gleichen Ergebnis drei Punkte gegen Schwaikheim.

Dabei sah es auf dem Kunstrasenspielfeld lange Zeit nach einem anderen Sieger aus. Direkt nach dem Anpfiff traf Yusuf Dik zum 1:0 für die Gäste. In der 51. Minute traf Dennis Schwenker zum Ausgleich. Die Freude über das 1:1 hielt jedoch nicht lange an. Christian Seitz traf drei Minuten danach zum 2:1 für Schwaikheim, nachdem er den Ball von Alexander Overcenko serviert bekommen hatte. Ralf Pfender erhöhte nach einem Ballverlust der Crailsheimer im Mittelfeld auf 3:1. Frei vor dem Tor stehend brachte Kevin Lehanka die Horaffen zurück ins Spiel, indem er die butterweiche Flanke von Marc Wagemann verwandelte (68.). Ab der 70. Minute mussten die Gäste mit einem Mann weniger auskommen, da Ralf Pfender für ein Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. Als die souverän leitende Schiedsrichterin Miriam Dreher auch noch auf den Punkt zeigte, kam es knüppeldick für die Schwaikheimer. Dennis Schwenker nutzte den Foulelfmeter zum 3:3. Fünf Minuten vor Spielende erzielte Kevin Lehanka nach schöner Vorarbeit von Daniele Hüttl den Crailsheimer Siegtreffer.

Die Spvgg Satteldorf rettet gestern Nachmittag dank des Treffers von Michael Eberlein einen Punkt beim TV Pflugfelden. Er traf zum 2:2. Satteldorf bleibt Tabellenführer, hat drei Punkte Vorsprung auf Crailsheim und vier auf Hall.