0:0 stand es nach 45 Minuten im Spiel zwischen dem Tabellenvierten SV Kaisersbach und dem TSV Crailsheim. Nach der Pause allerdings zog der Spitzenreiter davon. Direkt nach Wiederbeginn gab es einen Eckball für das Team von Trainer Michael Gebhardt. Tim Messner bediente Dennis Schwenker, der außerhalb des Strafraums den Ball annahm und ins linke obere Dreieck drosch. Eine Viertelstunde später bewies Kevin Lehanka seine Stürmerqualitäten. Er staubte nach einem Zuspiel von Marcel Maneth zum 0:2 ab. Crailsheim hatte gute Gelegenheiten, eine davon nutzte Tim Messner in der 71. Minute, als er aus der Distanz zum 0:3 traf. Zehn Minuten vor dem Ende war es Daniele Hüttl, der zum 4:0-Endstand traf.

Vier Punkte Vorsprung

Dank des deutlichen Auswärtssiegs festigten die Crailsheimer die Spitzenposition in der Landesliga. Sie haben nun 39 Punkte und damit vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten Satteldorf. Die Spielvereinigung unterlag gestern Nachmittag mit 0:1 beim TSV Schwaikheim. Rund 150 Zuschauer waren bei diesem Spiel dabei. Felix Weiblen erzielte in der 52. Minute den entscheidenden Treffer.

Die Satteldorfer bleiben vorerst Zweiter, weil das Spiel der einen Punkt dahinter platzierten Sportfreunde Hall gegen den TSV Schornbach abgesagt werden musste.