Wie schon im letzten Jahr, als der VfR Aalen zu Gast war, wurde auch dieses Mal die Sportwoche des SSV Stimpfach mit einem besonderen fußballerischen Höhepunkt abgeschlossen. Der SSV verstärkte sich wieder mit einigen namhaften Kickern aus befreundeten und umliegenden Vereinen und prüfte die Frühform des Oberligisten TSV Ilshofen, der zum Vorbereitungsstart sein erstes Testspiel auf dem Stimpfacher Hörlesberg absolvierte.

Sport für die ganze Familie

Vor diesem Spiel stand ein prall gefülltes Sportwochen-Angebot für die ganze Familie zum Mitmachen und Zuschauen auf dem Programm. Los ging’s am Mittwoch mit einer Einheit „Functional Fitness“, bei der über 40 Teilnehmer auf dem Sportplatz schwitzten. Einen Tag darauf starteten die Jedermannturner ihre Radtour rund um Stimpfach. Das Elfmeterturnier mit 20 Fünfer-Teams war der Höhepunkt am Freitagabend. Der Sieger hieß „Meisterteam 2008“. Parallel dazu wurde in der Waldhalle ein Tischtennisturnier für Hobby- und Vereinsspieler ausgetragen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Stimpfacher Dorfpokals und der „Hörlesberg-Games“. Der Dorfpokal ging zum ersten Mal nach 33 Jahren wieder an die Kicker aus Weipertshofen, die zum ersten Mal in einer Spielgemeinschaft mit Rechenberg antraten. Das Finale gewann Weipertshofen mit 2:1 gegen Stimpfach-Talklinge. Dritter wurde Stimpfach-Süd mit einem Erfolg im Elfmeterschießen gegen Randenweiler. Bei den „Hörlesberg-Games“ der Abteilung Kinderturnen/Tanzen stand der Spaß für die ganze Familie im Vordergrund. Für die tänzerischen und turnerischen Höhepunkte sorgten die SSV-Gardemädchen und -Geräteturnerinnen mit ihren Einlagen.

Rummler erzielt Führung

Beim „Spiel des Jahres“ am Sonntag zog sich das Team „SSV &
Friends“ sehr achtbar aus der Affäre. Ilshofen war vor rund 250 Zuschauern zwar spielerisch von Beginn an die überlegene Mannschaft, es dauerte aber bis zur 33. Minute, ehe Dominik Rummler den Bann brach und zur Führung traf. Kurz zuvor verpasste Samuel Schultes auf der Gegenseite nur knapp das Tor. Ein schnell ausgeführter Freistoß kurz nach der Mittellinie verfehlte das Ziel lediglich um Haaresbreite.

Im zweiten Durchgang bauten die Gäste den Vorsprung innerhalb von fünf Minuten auf 0:3 aus. Sangar Aziz und Nico Rodewald ließen dem starken Keeper der Auswahlmannschaft, Cetin Senel, im Strafraum keine Chance.

Den Ilshofener Oberligakickern steckte sicherlich das Trainingslager vom Wochenende noch in den Beinen, trotzdem gelang Nico Rodewald mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel der 0:4-Endstand.

Der Ehrentreffer blieb dem Team „SSV & Friends“ trotz guter Möglichkeiten verwehrt. Joseph Loreschs Treffer fiel aus einer Abseitsposition, bei den Chancen von Justin Kreuzer, Kevin Wüstner und Vincent Schulz fehlte das bekannte Quäntchen Glück. Für die Zuschauer war es ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Testspiel zweier Mannschaften, die keineswegs „Sommerfußball“ boten.

So spielten sie:


Stimpfach and Friends – Ilshofen

0:4

Tore: 0:1 Dominik Rummler, 0:2 Sangar Aziz, 0:3, 0:4 Nico Rodewald

Stimpfach and Friends: Benjamin Breuninger, Luca Blümlein, Paul Effenberger, Michael Erhardt, Sascha Hofmann, Cengiz Korkmaz, Justin Kreuzer, Tobias Labusga, Joseph Loresch, Kevin Molodovski, Philipp Pless, Michael Rein, Yannick Rein, Niklas Scheiner, Samuel Schultes, Vincent Schulz, Cetin Senel, Brian Täger, Josef Taher, Kai Texler, Kevin Wüstner; Trainer: Marco Erhardt

TSV Ilshofen: Sangar Aziz, Julian Baumann, Stani Bergheim, Timo Brenner, Valentin Dambach, Maxi Eiselt, Noah Feil, Lars Fischer, Matthias Hahn, Benjamin Kurz, Jonas Lausenmayer, Tim Michael, Dominik Pfeiffer, Nico Rodewald, Dominik Rummler, Daniel Schelhorn, Julian Schiffmann, Florian Weidner, Jonas Wieszt, Simon Wilske; Trainer: Michael Hoskins

Wandermarathon rund um Stimpfach


Mit dem Spiel des Jahres gegen Ilshofen ist die Sportwoche des SSV Stimpfach noch nicht ganz zu Ende. Am Samstag steht mit dem 1. Stimpfacher-Wandermarathon noch ein ganz besonderes Highlight an. Andreas Dambacher führt Wanderer in drei 14-Kilometer-Schleifen rund um Stimpfach.

Um 8 Uhr begeben sich die Wanderer ab dem Stimpfacher Rathaus auf die erste Schleife, gegen 12 Uhr beginnt die zweite und wer dann noch möchte, kann ab circa 16 Uhr die dritte Etappe unter die Beine nehmen und damit einen kompletten Marathon (42 Kilometer) erwandern.

Möglichkeiten zur Einkehr unterwegs gibt es nur sehr spärlich, Rucksackvesper ist also absolut empfehlenswert. Eine Anmeldung ist unter der E-Mail-Adresse andreas.dambacher@web.de erwünscht. Hier können auch Fragen zum Ablauf und zur Wanderstrecke gestellt werden.