Fußball ? A1 Hohenlohe / HANS BUCHHOFER Der TSV Gaildorf will heute  im Heimspiel gegen den TSV Michelbach/Bilz nach drei sieglosen Spielen wieder einen Sieg landen.

  In der A1 Hohenlohe könnte sich heute der führende TSV Neuenstein entscheidend von seinen Konkurrenten absetzen: Die Neuensteiner werden in Kupferzell erwartet und sind dort klarer Favorit, da die Platzherren in der Rückrunde mehr schlecht als recht spielen.

Das Topduell der A1 Hohenlohe steigt an diesem Wochenende aber bei der SGM Bretzfeld. Dort gastiert der Tabellenzweite SC Michelbach/Wald. Beide Mannschaften kämpfen um den Aufstiegs-Relegationsplatz. Beide Mannschaften stehen enorm unter Druck. Der Gast könnte bei einem Sieg in Bretzfeld ganz nahe an den Tabellenführer heranrücken, wenn er auch noch in Mainhardt gewinnt, wenn Neuenstein spielfrei ist.

Gastgeber SGM Bretzfeld braucht ebenfalls einen Sieg, denn bei einer Niederlage wäre der Traum vom zweiten Platz ausgeträumt. Bei einem Remis wäre Neuenstein der lachende Dritte. Auch der SV Dimbach ist noch ein Kandidat auf den zweiten Platz. Dimbach spielt zu Hause gegen den SC Ingelfingen und wird gegen das Schlusslicht zu einem leichten Sieg kommen.  Mainhardt und Westheim streiten sich um Platz sechs. Beide Teams sind als gleich stark einzuschätzen. Schließlich möchte der FV Künzelsau mit einem Heimsieg gegen  Zweiflingen in der Tabelle etwas nach oben klettern.

Am kommenden Mittwoch werden in dieser Liga zwei Spiele nachgeholt. Der TSV Gaildorf erwartet dann den TSV Kupferzell und Tura Untermünkheim II spielt gegen den SV Tüngental.

TSV Gaildorf - TSV Michelbach/Bilz

Beim Tabellenführer in Neuenstein zu verlieren, war für den derzeit angeschlagenen TSV Gaildorf keine Schande, zumal sich die Niederlage in erträglichen Grenzen hielt. Anders sieht die Sache heute im Heimspiel gegen den TSV Michelbach/Bilz aus. Die Gäste verloren ihre drei Auswärtsspiele nach der Winterpause und hoffen natürlich in Gaildorf auf den ersten Sieg in der Fremde in diesem Jahr.

Der TSV Gaildorf gewann in der Rückrunde erst ein Spiel und fiel auf Platz acht zurück. Die heimischen TSV-Fans erwarten von ihrer Mannschaft eine Leistungssteigerung und einen Sieg gegen den heutigen Gegner, denn die gleiche erfolgreiche Mannschaft der Vorrunde kann doch nicht einfach das Fußball-Einmaleins verlernt haben.