Das Derby am gestrigen Sonntag war wohl für beide Teams ein richtungsweisendes Duell, das die Gäste aus Michelfeld am Ende deutlich mit 5:0 für sich entscheiden konnten. Während die Gäste weiterhin ein Wort im Kampf um den Relegationsplatz mitreden können, scheinen bei den Hessentalern nach vielen Jahren die Lichter in der Bezirksliga langsam auszugehen. Obwohl die Hausherren durchaus auch ihre Torchancen hatten, gibt es an dem verdienten Auswärtssieg der Gäste nichts zu rütteln.

Bereits nach neun Minuten konnte Luca Gebert nach einer Standardsituation per Kopf zum 1:0 für die Gäste den Ball über die Linie drücken, nachdem diese nur zwei Minuten früher noch einen Strafstoß nicht verwandeln konnten. Die größte Chance zum Ausgleich hatte dann Marian Föll in der 25. Minute für die Hausherren, doch auch er scheiterte vom Elfmeterpunkt.

0:3 fällt früh

So kam es, wie es kommen musste, als in der 36. Minute Nico Maas nicht energisch genug angegriffen wurde und platziert zum 0:2 für die Gäste einschieben konnte. Als nur acht Minuten nach Wiederanpfiff Raphael Blömer gar auf 0:3 für Michelfeld erhöhen konnte, war allen Beteiligten klar dass die Partie gelaufen war. Hessental versuchte zwar weiterhin nach vorne zu spielen, hatte auch die eine oder andere gute Chance zu verkürzen, war am Ende aber einfach chancenlos. In den Schlussminuten schraubten die Gäste das Ergebnis durch Jonas Wieland und Kevin Weis noch auf 0:5 in die Höhe.

In der Tabelle hat Hessental nun sechs Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.