Immerhin rollt der Ball heute im heimischen Jahn-Stadion. Doch das Match des 1. FC Normannia Gmünd gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen wird für den Gastgeber alles andere als einfach. „Ja, die Sportfreunde gehen als Favorit ins Spiel. Die Mannschaft hat großes Potenzial und ist besser besetzt als wir“, sagt Normannias Spielleiter Claus-Jörg Krischke. Aber chancenlos sei man nicht: „Ich habe die Sportfreunde Dorfmerkingen im Spiel gegen Hall gesehen und Hall hat das prima gemacht und die Räume zugestellt. Das möchten wir heute auch machen.“ Nach dem Schlusspfiff soll für die Normannia dann mindestens ein Punkt stehen, hofft der Spielleiter.

Voller Kader

Personell könne Holger Traub, von den Langzeitverletzten einmal abgesehen, aus dem Vollen schöpfen. „Der Trainer wird voraussichtlich auf die Formation aus dem Spiel gegen Wangen zurückgreifen“, meint Krischke. Lediglich auf Position sechs könnte es eine Umstellung geben. Nermin Ibrahimovic könnte dort etwas mehr Stabilität in die Defensive bringen. Auf jeden Fall wird gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen für Gmünd Yannick Ellermann wieder im Tor stehen.

Info Normannia Gmünd - Sportfreunde Dorfmerkingen, Samstag, 15.30 Uhr