Fußball FSV muss sich mit Punkt begnügen

Mulfingen / Herbert Schmerbeck 16.04.2018

Trotz einer 2:0-Führung hieß es am Samstag nur 2:2 gegen den FC Albstadt. Verbandsliga-Spitzenreiter Sportfreunde Dorfmerkingen verlor seine Partie allerdings mit 0:2 gegen Essingen. Die Spitze ist damit noch weiter zusammengerückt. „Gegen den Tabellenzweiten 2:2 zu spielen ist grundsätzlich okay Aber wir hätten heute auch drei Punkte holen können“, sagte Gästetrainer Alexander Eberhart.

Hollenbach begann bekannt kompakt, spielte aus einer sicheren Abwehr heraus. Albstadt versuchte zu kombinieren und das Spiel an sich zu reißen. Es fehlten aber die zwingenden Aktionen. Der FSV hatte die besseren Chancen, nutzte aber nur eine davon. Das 1:0 fiel dann auch nach einem Standard. Lukas Ryl kam überraschend frei aus fünf Metern zum Kopfball und traf.

Nach der Pause waren es wieder die Gäste, die das Spiel machten. Wieder traf aber Hollenbach. Christoph Rohmer erzielte in der 61. Minute das 2:0. „Gut, dass der Anschlusstreffer schnell gefallen ist“, sagte Eberhart. Er setzte mit der Einwechslung von Toptorjäger Pietro Fiorenza nun voll auf Offensive. Und Fiorenza traf auch in der 66. Minute. Hollenbach ließ sich tief fallen. „Nach einer Hereingabe von Jan Ruven Schieferdecker verpasste Michael Kleinschrodt die große Chance zum 3:1. Auch wenn die Hollenbacher Defensive immer wieder wackelte, die ganz großen Möglichkeiten der Albstadter blieben erst mal aus. Dann kam die 87. Minute und ein Konter der Gäste, den Fiorenza per Kopf zum 2:2 abschloss. Dabei blieb es dann.  


FSV Hollenbach – FC Albstadt 2.2

Tore: 1:0 Lukas Ryl (22.), 2:0 Christoph Rohmer (61.), 2:1 Pietro Fiorenza (66.), 2:2 Pietro Fiorenza (87.)
FSV Hollenbach: Hörner, Amon, Volk, Zeller, Ryl, Minder, Nierichlo, Hofmann, Kleinschrodt (90. Walz), Schmitt (77 Schieferdecker), Rohmer (83. Hack).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel