Jugendfußball FSV holt sich die württembergische Krone

Nachdem der entscheidende Sechs-Meter verwandelt war, kennt der Jubel der Hollenbacher D-Junioren keine Grenzen mehr.
Nachdem der entscheidende Sechs-Meter verwandelt war, kennt der Jubel der Hollenbacher D-Junioren keine Grenzen mehr. © Foto: Verein
Maichingen / pm 06.12.2018
Die U 13 von Hollenbach qualifiziert sich für das  Baden-Württemberg-Finale.

Die D-Junioren des FSV Hollenbach um das Trainerduo Kruno Batrnek und Andreas Kotschik konnte sich dank einer beeindrucken  Leistung als Sieger des württembergischen Verbandsfinalturnieres der VR-Talentiade für das Baden-Württemberg-Finale im Hallenfutsal am 16. März 2019 in Ellwangen qualifizieren.

Eine starke Vorrundengruppe hatte der Verbandsliganachwuchs erwischt. Nach einem torlosen Remis gegen den FV Ravensburg zum Auftakt gab es zwei knappe 1:0-Siege über den SSV Reutlingen und den TSV Weil im Dorf.

Gegner im Halbfinale war der SV Zimmern, der sofort das Spiel machte. Doch Hollenbach zeigte erneut eine starke Teamleistung und kämpfte um jeden Ball. Durch eine tolle Kombination schaffte der FSV das 1:0, welches man mit viel Einsatz auch über die Zeit brachte.

Das Finale gegen den FSV Waiblingen war dann an Spannung kaum mehr zu überbieten. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. In der Verlängerung ging der FSV zwar in Führung, doch die Waiblinger schafften noch vor der Schlusssirene den Ausgleich.

Ein Sechs-Meter-Schießen musste also die Entscheidung bringen. Hier hatten die Hollenbacher das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite und konnten letztlich das württembergische Landesfinale für sich entscheiden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel