Verbandsliga Folgenschwerer Ballverlust in der Nachspielzeit

Frank Nabholz 21.08.2017

In der 15. Minute hatten die Sportfreunde die erste Großchance. Ein langer Ball von Ali Gökdemir landete bei Pascal Hopf, der quer auf Serdal Kocak passte. Der Haller Torjäger brachte allein vor dem Torhüter den Ball nicht im Tor unter.

Diese vergebene  Möglichkeit war der Weckruf für die Heimmannschaft. Nun wurde es des Öfteren gefährlich im Strafraum der Sportfreunde. In der 24. Minute die Führung für Wangen: Ein Schuss von der Strafraumgrenze wurde unglücklich abgefälscht, so dass der Ball dem völlig freistehenden Thomas Maas vor die Füße fiel und er Torhüter Lukas Dambach keine Chance ließ.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die Sportfreunde wieder besser im Spiel. Eine erste Chance durch Gökdemir konnte die Wangener Hintermannschaft gerade noch klären. In der 57. Minute kam der Ball zu Kocak, der allein vor Torhüter Pirmin Barensteiner auftauchte, diesen umspielte, jedoch ein Abwehrspieler gerade noch klären konnte. Zwei Minuten später der Ausgleich für Hall. Der stark spielende Steffen Engelhardt setzte einem zu kurz zum Torhüter zurückgespielten Ball nach und wurde von diesem gefoult: Elfmeter. Kocak verwandelte diesen sicher.

Danach wogte das Spiel hin und her mit leichten Vorteilen für Wangen. In der 66. Minute musste Gästespieler Visar Mustafa nach einem Eckball auf der Linie klären. Bei einem Schuss aus gut 16 Metern hatten die Haller Glück, dass ein Wangener Stürmer freistehend zu hoch schoss (70. Minute). Lamar Yarbrough und wieder Mustafa konnten im letzten Augenblick weitere Gelegenheiten für Wangen bereinigen. In der 81. Minute hatte Hall nochmals Glück, als ein Kopfball an die Latte klatschte.

In der Schlussphase kamen die Mannen von Trainer Pajic zu einer Doppelchance, die jedoch von Daniel Martin und Selcuk Vural nicht verwertet wurde. Dann die ominöse 93. Minute: Mit dem Ziel vor Augen, das Spiel noch zu gewinnen, leisteten sich die Haller einen folgenschweren Fehler. Einen Ballverlust nutzte die Heimelf zu einem Konter. Es entstand eine 2:1-Situation, welche der freistehende Maas zum 2:1-Endstand nutzte.

So spielten sie

FC Wangen –
Sportfreunde Schwäbisch Hall

2:1

Tore: 1:0, 2:1 Thomas Maas (24., 93.), 1:1 Serdal Kocak (59., FE),

Hall: Dambach, Voigt, Engelhardt, Wilczynski (74. Föll), Martin, Kocak, Hopf (85. Vural), Hussein, Yarbrough, Gökdemir, Mustafa