Fußball-Bezirksliga Fichtenberg spielt erneut gegen den Abstieg

Oberrot / Hans Buchhofer 02.05.2018
Am Donnerstag kreuzt die SKG Erbstetten am Viechberg auf.

In der Bezirksliga Rems-Murr werden am Mittwoch und Donnerstag drei Spiele nachgeholt. Am Mittwoch erwartet der SV Kaisersbach den SV Allmersbach zum Topspiel dieser Liga. Mit einem Sieg käme der SV Allmersbach bis auf einen Punkt an die führende SG Schorndorf heran. Theoretisch hätte aber auch noch Kaisersbach bei einem Heimsieg Chancen auf den zweiten Tabellenplatz.

Am Donnerstag erwartet der abstiegsbedrohte TSV Oberbrüden den SV Remshalden, der sich nach zwei Siegen in Folge wieder im Aufwind befindet. Dann spielt noch der SC Korb zu Hause gegen den TSV Nellmersbach. Die Korber sind gefährdet und brauchen dringend die Punkte.

Der FCO will Rang Drei sichern

In der Kreisliga A2 Rems-Murr hat am Mittwoch der FC Oberrot ein Heimspiel gegen den TSV Rudersberg. Der Gast verlor die beiden letzten Heimspiele, hat aber genügend Abstand nach unten. Die Oberroter wollen ihren dritten Tabellenplatz verteidigen. Ob der FCO den Zweiten aus Welzheim noch abfangen kann, wird sich zeigen, doch dazu muss das Spiel gegen Rudersberg gewonnen werden. In Althütte erwartet der heimische TSV den FV Sulzbach/Murr, der nach seinen letzten Siegen klarer Favorit ist. Am Donnerstag geht es für die SK Fichtenberg in die entscheidende Schlussphase. Die SKG Erbstetten kreuzt auf dem Fichtenberger Viechberg auf. Das Spiel ist für Fichtenberg vorentscheidend, denn bei einer Niederlage sieht es böse für die Fußballer vom Viechberg aus. Sie würden dann weiter auf dem letzten Platz verharren.

In den B-Ligen kommt es am Donnerstag zum Lokalspiel zwischen dem TSV Sulzbach-Laufen 2 und dem TAHV Gaildorf. Die Gäste verloren nach der Niederlage gegen Alex Backnang den Kontakt nach vorne und spielen im Titelrennen keine Rolle mehr. Der TSV Sulzbach-Laufen 2 möchte den sechsten Sieg erringen. Die SF Großerlach erwarten den SV Kaisersbach 2 und wollen auch im achten Spiel ungeschlagen bleiben. Auch am Donnerstag spielt der FC Oberrot 2 zu Hause gegen den TSV Rudersberg 2. Die Gäste dürften in gleicher Stärke wie die Reserve der Oberroter auflaufen. Damit werden weitere Lücken im Fußball-Terminkalender geschlossen.