Fußball-Kreisliga A1 Eutendorf setzt auf Angriff

Der TSV Eutendorf, hier eine Szene vom 4:2-Erfolg gegen Dimbach, hat den stärksten Angriff der Kreisliga A. Somit geht die Mannschaft am Sonntag gegen den TSV Pfedelbach II als Favorit in die Partie. Alles andere als ein Sieg käme einer Überraschung gleich.
Der TSV Eutendorf, hier eine Szene vom 4:2-Erfolg gegen Dimbach, hat den stärksten Angriff der Kreisliga A. Somit geht die Mannschaft am Sonntag gegen den TSV Pfedelbach II als Favorit in die Partie. Alles andere als ein Sieg käme einer Überraschung gleich. © Foto: Michael Busse
Gaildorf / Hans Buchhofer 10.11.2018
Die offensivstarke Butz-Truppe ist im Heimspiel gegen Pfedelbach Favorit. Ob der TSV Gaildorf am Sonntag bei der SG Hall punkten kann, ist ungewiss.

Der TSV Eutendorf pausierte am Sonntag und musste dem SV Westheim die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A1 Hohenlohe überlassen. Doch die Westheimer konnten ihre Chance nicht optimal nutzen, um sich deutlicher von Eutendorf absetzen zu können. Die Westheimer mussten sich beim SC Steinbach mit einem Punkt begnügen.

Am Sonntag darf sich Westheim zu Hause gegen den TSV Kupferzell keine Niederlage erlauben, ansonsten wäre die Führung nur von kurzer Dauer gewesen. Kupferzell überraschte am Sonntag mit einem Sieg bei der SG Hall. Der Tabellendritte SC Michelbach/Wald liegt schon sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter und steht beim punktgleichen SV Dimbach schwer unter Druck. Geht dieses Spiel verloren, haben die Michelbacher den Kontakt zur Spitze vorerst verloren.

Der SC Ingelfingen hat es beim TSV Zweiflingen auch nicht leicht, da die Gastgeber erst ein Heimspiel verloren haben. Der SC Steinbach hingegen fühlt sich nach dem Remis gegen Westheim stark genug, um bei der SGM Bretzfeld einen Dreier landen zu können. Nach dem Remis beim TSV Gaildorf hofft der Vorletzte TSV Untersteinbach zu Hause gegen den SC Bibersfeld auf den zweiten Saisonsieg.

TSV Eutendorf – Pfedelbach II

Nach der Bilanz ist der TSV Eutendorf auf eigenem Platz gegen den Tabellenzehnten Pfedelbach II der klare Favorit und will am führenden SV Westheim dranbleiben. Die Gäste aus Pfedelbach haben in den vergangenen fünf Partien ein Spiel gegen die SGM Bretzfeld gewonnen und sonst alle anderen Partien verloren. Beim TSV Eutendorf sieht die Sache anders aus. Die Mannschaft gewann die letzten drei Spiele und läuft mit dem besten Angriff der Liga auf. Es wäre schon eine böse Überraschung, wenn die Gastgeber dieses Spiel abgeben würden. Das Gegenteil dürfte wohl der Fall sein: Die Butz-Truppe wird am Sonntag ihrer Favoritenrolle sicher gerecht werden.

Der TSV Gaildorf verfiel im Heimspiel gegen den TSV Untersteinbach in altbekannte Schwächen und kassierte dafür die Quittung. Die Mannschaft versteht es nicht, die Tormöglichkeiten konsequent zu nutzen. So kam ein mageres Unentschieden gegen ein Kellerkind zustande. Dass Adam Wilczynski nach der Pause nicht mehr auflaufen konnte, mag sicher ein Grund für das magere Ergebnis der Gaildorfer sein. Bei der SG Hall weht morgen ein anderer Wind. Der TSV Gaildorf kann am Sonntag mit einem Sieg den Kontakt zur Spitzengruppe der Hohenloher Kreisliga A schaffen. Verlieren die Gaildorfer aber ihr Spiel in Hall, dann können sie höhere Ziele zunächst abschreiben. Der Einsatz von Adam Wilczynski ist ungewiss und Christian Schmidt ist noch ein Spiel gesperrt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel