Fußball Eutendorf als Zünglein an der Waage

Eutendorf und Gaildorf haben sich zuletzt 1:1 getrennt (Bild). Morgen sind die Fußballer von der Bleichwiese auswärts im Einsatz. Eutendorf hat es in der Hand, Westheim die Titelambitionen zu nehmen.
Eutendorf und Gaildorf haben sich zuletzt 1:1 getrennt (Bild). Morgen sind die Fußballer von der Bleichwiese auswärts im Einsatz. Eutendorf hat es in der Hand, Westheim die Titelambitionen zu nehmen. © Foto: Hans Buchhofer
Eutendorf / Hans Buchhofer 05.05.2018

Die wichtigste Partie am 26. Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 Hohenlohe wird in Eutendorf ausgetragen. Dort gastiert der SV Westheim, der punktgleich mit dem VfL Mainhardt um die Meisterschaft kämpft. Es ist keine Frage, dem Spiel kommt eine hohe Bedeutung zu, denn die Mannschaften biegen auf die Zielgerade ein und eine Niederlage ist kaum noch auszubügeln.

Der SV Westheim ist klarer Favorit, weil er nach der Winterpause außer einem Remis alle Spiele gewinnen konnte und mit dem gefährlichsten Angriff der Liga der Eutendorfer Abwehr das Leben schwer machen wird. Die Platzherren werden besonders auf die Topstürmer Marc Elser, Julien Jung, Matthias Tamke und Niklas Diehm aufpassen müssen. Das Pikante an der Sache: Marc Elser ist auch mit zehn Toren der beste Torjäger des TSV Eutendorf, als er noch in der Hinrunde die Kickstiefel für die Fußballer aus dem Gaildorfer Teilort schnürte. Während Westheim unter Druck steht, kann die Butz-Truppe gelassen in dieses Derby gehen.

Der VfL Mainhardt erwartet den FV Künzelsau und dürfte dank seiner betonharten Abwehr zum 18. Sieg kommen. Sollten die beiden Topmannschaften ihre Spiele siegreich überstehen, kommt es am kommenden Sonntag zum Showdown zwischen Westheim und Mainhardt. Doch da wäre noch der SC Michelbach/Wald, der als lachender Dritter den Titel erringen könnte.

Der lachende Dritte

Die Michelbacher haben nur einen Punkt weniger auf dem Konto als die beiden führenden Teams an der Spitze, aber sie haben schon ein Spiel mehr ausgetragen. Michelbach steht morgen aber beim SSV Hall schwer unter Druck, denn die Haller sind als heimstarke Truppe bekannt.

Der TSV Gaildorf gastiert beim SC Ingelfingen. Die Einheimischen schweben zwar nicht unmittelbar in Abstiegsgefahr, doch drei Punkte würden ihre Lage wesentlich entspannter gestalten. Für den TSV Gaildorf geht es darum, sich am Ende noch den dritten Platz zu sichern. Den SV Dimbach plagen Abstiegsprobleme, und ein Sieg beim TSV Kupferzell käme da gerade zur rechten Zeit. Ob aber die heimstarken Kupferzeller da mitspielen, ist kaum anzunehmen.

Der Tura Untermünkheim II trifft im Heimspiel auf den TSV Pfedelbach II. Beide Teams zieren das Tabellenende. Falls Untersteinbach das Spiel gegen den SV Steinbach gewinnen kann, wäre der Klassenerhalt in greifbare Nähe gerückt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel