Fußball Es geht um die Tabellenführung

Szene aus der Partie des TSV Eutendorf gegen den SV Westheim im Mai (3:3).
Szene aus der Partie des TSV Eutendorf gegen den SV Westheim im Mai (3:3). © Foto: Hans Buchhofer
Eutendorf / Hans Buchhofer 06.10.2018

Das Highlight des achten Spieltages in der Fußball-Kreisliga A1 ist zweifellos das Spitzenspiel um die Tabellenführung zwischen dem TSV Eutendorf und dem SV Westheim. Dass ausgerechnet zwei lokale Nachbarn um die Krone in dieser Liga kämpfen, erhöht den Reiz. Doch die beiden Kontrahenten geben nicht alleine den Ton an.

Da gibt es noch den SV Dimbach, der noch vorne mitmischt, aber morgen spielfrei ist. Anders der TSV Zweiflingen, der verlor in Westheim und damit zunächst auch den Kontakt zur Spitzengruppe. Die Zweiflinger erwarten die SGM Bretzfeld, die zwar genügend Abstand zu den gefährdeten Plätzen besitzt, aber drei Punkte ganz gut gebrauchen könnte, um sich ins Mittelfeld absetzen zu können.

Die SG SSV Hall/Spfr. Hall II brachte einen 2:0-Vorsprung gegen Eutendorf am Mittwoch vor heimischer Kulisse nicht über die Zeit und büßte mit dem 2:2-Unentschieden zwei Punkte ein. Beim TSV Pfedelbach II soll aber wieder ein Sieg gelingen, um so langsam den Kontakt nach oben erreichen zu können.

Der SC Michelbach/Wald kam in Bibersfeld über ein Remis nicht hinaus und hofft beim bisher sieglosen FV Künzelsau auf einen Dreier. Doch vorerst werden sich die Michelbacher mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben müssen. Beim TSV Gaildorf zeigte der SC Steinbach keine starke Vorstellung und wird sich gegen den SC Bibersfeld steigern müssen. Mit drei Punkten rechnet man in Ingelfingen gegen das Schlusslicht TSV Untersteinbach.

TSV Eutendorf – SV Westheim

Die beiden derzeit besten Mannschaften der Liga treffen morgen beim Spiel des TSV Eutendorf gegen den SV Westheim aufeinander. Die Partie ist schon von der bisherigen Bilanz der beiden Teams her eine Schlagerpaarung. Zudem haben beide einen Vollblutknipser in ihren Reihen. Auf Eutendorfer Seite trifft Martin Lenghel regelmäßig, und auf Seiten des Gastes sorgt der Ex-Eutendorfer Marc Elser für Unruhe im gegnerischen Strafraum. Beide Mannschaften haben auch noch kein Spiel verloren, wobei die Westheimer Abwehr mit ihren vier Gegentoren sicher schwer zu bezwingen sein wird. Auf der anderen Seite steht da der Gast, der in sieben Spielen schon 21 Mal den Ball im gegnerischen Gehäuse untergebracht hat. Der Gewinner dieser Partie wird die Führung übernehmen. Doch der Verlierer hat lediglich ein Spiel verloren und in der langen Saison noch viel Zeit, diese Scharte wieder auszuwetzen.

TSV Kupferzell – TSV Gaildorf

Die Zuschauer waren mit der Leistung des TSV Gaildorf am Mittwoch gegen den SC Steinbach zufrieden. Endlich wurde druckvoll nach vorne gespielt. Und es gelang ein Spiel ohne Gegentreffer. Beim TSV Kupferzell wird die Gaildorfer Mannschaft an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen müssen, denn die Gastgeber sind hungrig auf den ersten Sieg. Kupferzell konnte erst einen Punkt erringen und wird mit Kampf und Ausdauer ein unangenehmer Gegner werden. Ob das den Gästen behagt – man wird sehen.

So spielten sie

Xxxliga
Mannschaft 1 – Mannschaft 2

x:x

Torfolge xxx

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel