B1 Kocher-Rems Erneute Pleite kann Gschwend Platz vier kosten

Hans Buchhofer 16.09.2017

Die SF Lorch II übernahmen nach ihrem Sieg bei den TSF Gschwend in der Fußball-Kreisliga B2 Kocher-Rems die Tabellenführung. Der Tabellenzweite Ermis Gmünd ist aber punktgleich, und hinter den beiden folgen eine ganze Reihe von ernsthaften Verfolgern. Die SF Lorch II spielen morgen bei Türk­gücü Gmünd. Die türkische Mannschaft verlor bisher alle drei Spiele und scheint weit von der Form der letzten Runde entfernt zu sein. Überraschend stark präsentiert sich Ermis Gmünd und dürfte auch im Heimspiel gegen den TV Herlikofen II den vierten Sieg einfahren. Der FC Spraitbach ist derzeit nur Tabellenzehnter, doch die Situation täuscht, denn der FC hat ein Spiel weniger ausgetragen und wenn das Spiel beim TV Weiler gewonnen wird, dann kann Spraitbach einige Plätze gutmachen. Ein spannendes Spiel wird in Durlangen ausgetragen. Dort gastiert der TV Lindach, und dieses Treffen ist ein reines Verfolgerduell. Es geht um den Anschluss zur Spitze. Der TSB Gmünd II hofft gegen den SV Hintersteinenberg auf den zweiten Sieg, doch die Gäste haben sich verbessert. Gar nicht gut läuft es für den FC Alfdorf, der in Rechberg wohl erneut leer ausgehen wird.

SV Pfahlbronn - TSF Gschwend

Die Gschwender werden wohl noch an der Niederlage gegen Lorch II zu knabbern haben, denn bei einer erneuten Niederlage beim SV Pfahlbronn wird der vierte Platz nicht zu halten sein. Die Platzherren starteten mit zwei Niederlagen, doch in Alfdorf gelang ihnen ein hoher Sieg. Dort zu gewinnen, bedeutet nicht allzu viel. Für die Gschwender bedeutet das Spiel in Pfahlbronn eine echte Standortbestimmung zu werden. Es wird sich zeigen, ob die Gschwender nach ihren beiden Auswärtssiegen gegen Alfdorf und Türkgücü Gmünd den dritten Sieg in Folge in der Fremde bei einem starken Gegner erringen können.