Fußball Enges Rennen an der Spitze wird erwartet

Blaufelden / Willi Hermann 25.08.2018

Wie in fast allen Klassen wird auch in der Kreisliga A3 erwartet, dass die Mannschaften an der Spitze das ganze Spieljahr hindurch eng beieinander liegen werden. Neben Bezirksliga-Absteiger Taubertal/Röttingen, Weikersheim/Schäftersheim, Creglingen und Löffelstelzen/Bad Mergentheim wird trotz der schlechten Vorrunde in der vergangenen Spielzeit auch der Spvgg Gammesfeld eine gute Rolle im Kampf um die Meisterschaft zugetraut.

Neuer Trainer beim SCW

Dagegen hat den SC Wiesenbach, der ja vergangenes Jahr lange an der Spitzengruppe dran war, anscheinend keiner auf der Rechnung. Dabei haben die Schützlinge von Neu-Trainer Uwe Kremer im Bezirkspokal eine gute Figur abgegeben, auch wenn man am Mittwoch gegen den TSV Crailsheim II knapp die Segel streichen musste.

Morgen gilt es in Amrichshausen die Grundlagen für eine gute Runde zu legen. In der Vorsaison sorgte der mittlerweile für den TSV Schrozberg auflaufende Torsten Weller mit einem Treffer in der Nachspielzeit für den Sieg der Wiesenbacher.

Auch bei Gammesfeld wird man gleich am ersten Spieltag sehen, in welche Richtung es dieses Mal gehen kann. Mit Weikersheim/Schäftersheim stellt sich gleich einer der Favoriten im Landwehrstadion vor.

Samstag, 25. August, 15.30 Uhr

TV Niederstetten – FSV Hollenbach II, SGM Taubertal/Röttingen – FC Creglingen

Sonntag, 26. August, 15 Uhr

Spvgg Gammesfeld – SGM Weikersheim/Schäftersheim, SC Amrichshausen – SC Wiesenbach, TSV Dörzbach/Klepsau – SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim,  Phönix Nagelsberg – SV Edelfingen, DJK Bieringen – 1. FC Igersheim

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel