Hauptversammlung Eisenbahner: Führungsriege komplett

Eine ganze Reihe verdienter Mitglieder hatten die Vorstände bei der Hauptversammlung des ESV Crailsheim zu ehren.
Eine ganze Reihe verdienter Mitglieder hatten die Vorstände bei der Hauptversammlung des ESV Crailsheim zu ehren. © Foto: Privat
GH 05.06.2013
Erneut macht die Mitgliederentwicklung im ESV Sorgen. Bei 539 Mitgliedern beträgt der Anteil der Eisenbahner und deren Angehörigen nur 32,5 Prozent. Das betonte der erste Vorsitzende Klaus Hofmann.

Auch die Anzahl der Jugendlichen im Crailsheimer Verein ist erschreckend gering. Nur 31 Mitglieder unter 18 Jahren konnten an die Verbände gemeldet werden. Umso erfreulicher, dass die Faustballabteilung 2012 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum feiern durfte. Hierbei zeichnete Turngau-Vorsitzender Friedrich Bullinger zahlreiche Mitglieder der Faustball-Abteilung für ihre ehrenamtliche Mitarbeit aus.

Hofmann informierte die Mitglieder über den geplanten Talentförderverein für jugendliche Fußballer aus Crailsheim. Hierbei soll den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, heimatnah in höheren Klassen Fußball zu spielen. Auch soll der Wechsel der Jugendfußballer zu größeren Vereinen vermieden werden. Hofmann sprach auch die SEPA-Umstellung im Februar 2014 an. Schriftführerin Gabi Hofmann informierte die Mitglieder dann ausführlich über die Änderung bei Überweisungs- und Lastschriftverfahren. Sie bittet die Mitglieder um Unterstützung des Vereins bei der notwendigen Umstellung der Kontonummern und Bankleitzahlen.

Kassier Harry Huber gab ein Jahr Vereinsleben als Bildpräsentation gut ersichtlich in Zahlen wieder. Die Kassenprüfer Johannes Hager und Oliver Forisch bestätigten ihm eine sehr ordentliche Kassenführung. Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, durchgeführt vom Ehrenvorsitzenden Hans Kober, erfolgte einstimmig. Genauso einstimmig erfolgte anschließend die Wahl der neuen Vorstandschaft. Alle Amtsinhaber hatten ihre Bereitschaft zur Weiterarbeit erklärt.

Beide Herrenmannschaften der Faustballabteilung spielen auf dem Feld und in der Halle in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Onolzheim. Die Männer 45 erreichten auf dem Feld die Meisterschaft und in der Halle einen dritten Platz.

Die Aktiven der Fußballabteilung mussten nach einer schlechten Saison den Abstieg in die Kreisliga A hinnehmen. Dort beendeten die Spieler die Hinrunde auf einem guten vierten Rang, mit gerade mal sechs Punkten Rückstand auf den Ersten. Die Hallenrunde verlief nicht besonders erfolgreich. Das Ziel, in der Rückrunde den Relegationsplatz zu erreichen, wurde auch durch Niederlagen bei den Letzten der Tabelle nicht erreicht. Die Gymnastik-Damen treffen sich einmal pro Woche in der Karlsberg Realschule und hoffen auf Verstärkung.

Die Kegler freuten sich über eine sehr erfolgreiche Saison. Die Damen 1 erreichten den ersten Platz in der Oberliga Württemberg und feierten den Aufstieg in die Verbandsliga. Auch die Senioren A wurden souverän Meister in der Regionalliga Württemberg und steigen in die Oberliga auf. Die Männer 1 schafften trotz einiger Rekorde nur Platz 2 in der Regionalliga Ostalb. Im WKBV-Pokal fehlten den Männern1 nur wenige Satzpunkte zur Überraschung gegen den Bundesligisten TSV Niederstotzingen. Drei Meisterschaften feierte die Tennisabteilung: Herren 2 mit Aufstieg in die Bezirksklasse 2, Herren 40 mit Aufstieg in die Bezirksklasse 1 und Herren 70 in der Verbandsliga. Auch bei den Bezirksmeisterschaften und dem VDES-Cup erzielten die ESVler gute Ergebnisse.

Die Sommerrunde bestreitet der ESV mit sechs Mannschaften: Damen 1 und Damen 40, Herren 1, Herren 2, Herren 40 und Herren 70. Die Tischtennisabteilung hatte zwei Herren-, eine Senioren- und eine Damen-Mannschaft im Spielbetrieb. Die Herren 1 schafften die Meisterschaft in der Kreisklasse A, verbunden mit dem sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga B. In diesem Team spielt mit Daniel Fritz auch der beste Spieler der gesamten Klasse. Herren 2 und die Damen erreichten vordere Plätze.

Führungsriege des ESV Crailsheim: 1. Vorsitzender: Klaus Hofmann, 2. Vorsitzender: Dieter Stöffler, 3. Vorsitzender: Armin Aipperpach, Beisitzer: Werner Elsner und Heinz Schmieder, Kassier: Harry Huber, Schriftführerin: Gabi Hofmann, Leiter Kegelbahn: Oliver Forisch, Kassenprüfer: Johannes Hager und Oliver Forisch.

Zahlreiche Mitglieder-Ehrungen beim ESV ausgesprochen