Fußball Einsatz wird nicht belohnt

Frank Nabholz 07.11.2016

Wenn der Trainer des souveränen Tabellenführers in der Pressekonferenz sagte: „Wir hatten Glück und sind dankbar für die Punkte“, dann hatte die gegnerische Mannschaft vieles richtig gemacht.

Freiberg begann mit viel Ballbesitz und Dominanz in der ersten Viertelstunde. Ab Minute 15 waren die Haller besser im Spiel. Es wurden keine Chancen mehr zugelassen. Allerdings wurden die Ballgewinne zu schnell wieder dem Gegner überlassen. Wie aus dem Nichts fiel in der 28. Minute das 1:0: Auf der Außenbahn konnte ein Freiberger Spieler unbedrängt flanken, diese erreichte den völlig freistehenden Michael Deutsche, der keine Probleme hatte einzuköpfen. Das Spiel verflachte nun.

Die zweite Halbzeit begannen die Haller stark. Mutig wurde der Tabellenführer in der eigenen Hälfte attackiert. Hall drängte und bemühte sich, doch Chancen hatte nur noch die Heimmannschaft. In der Nachspielzeit dann noch Elfmeter für Freiberg, doch Torhüter Wieszt reagierte glänzend und hielt. Dies war die letzte Aktion des Spiels. fn

SGV Freiberg – Sportfreunde Hall 1:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Michael Deutsche (28.)

Hall: Wieszt, Voigt, Haag, Wilczynski,  Dannhäußer, Yarbrough, Kocak, Sipahi (85. Glück), Joas (71. Akin), Lehanka (76. Gökdemir), Wolf