Bereits nach 5 Minuten hätte es 1:0 stehen können, doch Yannick Ellermann wehrte mit einem Sensationsreflex einen Ball von Marcel Sökler aus kürzester Entfernung ab. Schon im Gegenzug brachten die Gäste die Abwehr der Gastgeber völlig durcheinander, nach mehreren abgeblockten Schüssen flankte Stephan Fichter unbedrängt auf Felix Bauer, der mit seinem Kopfball das Ziel knapp verfehlte. Nach vereinzelten Möglichkeiten produzierten die Gmünder  unnötig eine Ecke, die Gentner scharf auf Maximilian Rohr hereingab, der stieg hoch und ließ Yannick Ellermann keine Chance (35.).

Nur fünf Minuten später war es der Torschütze, der Felix Bauer im Freiberger Strafraum foulte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bobo Mayer sicher zum 1:1. Als alle mit einem Remis zur Pause rechnete, legte Braun den Ball an der Strafraumgrenze auf Zagaria zurück, der trocken zum 2:1 einnetzte. In der Nachspielzeit versuchte Bobo Mayer den Ausgleich zu erzielen, doch Michalik hatte erhebliche Probleme den Mayer-Schuss zu meistern, konnte im dritten Zupacken den Ball aber unter Kontrolle bringen.

Gastgeber macht es deutlich

Als Marcel Sökler in der 51. Minute ein abgewehrter Ball genau vor die Füße fiel und er das 3:1 erzielte, schien es, als wenn die Normannen in sich zusammenfielen. Die Ballverluste in der Vorwärtsbewegung häuften sich und Freiberg konterte die Normannen im heimischen Stadion aus. So auch in der 57. Minute, als Marcel Sökler mit Braun per Doppelpass die Gmünder Abwehr aushebelte und Marcel Sökler das 4:1 gegen den chancenlosen Yannick Ellermann erzielen konnte. Den nächsten Konter schloss Patrick Fossi in der 69. Minute zum 5:1 ab, während Marcel Sökler in der 75. Minute Pech hatte und den Ball an die Latte knallte. In den letzten zehn Minuten kam dann doch noch ein Lebenszeichen von den Gmündern. Einen Schuss von Serkan Uygun konnte Maximilian Rohr gerade noch auf der Linie für den schon geschlagenen Michalik klären, während dieser in der 86. Minute den Abschluss von Moritz Seltenreich parieren konnte.

So spielten sie


SGV Freiberg - Norm. Gmünd 5:1

 
Tore: 1:0 Maximilian Rohr (36.), 1:1 Andreas Mayer (40.), 2:1 Denis Zagaria (45.), 3:1 Marcel Sökler (51.), 4:1 Marcel Sökler (56.), 5:1 Patrick Fossi (70.)

 

Normannia Gmünd: Yannick Ellermann, Patrick Lämmle, Stephan Fichter, Simon Fröhlich, Simon Knecht (61. Nermin Ibrahimovic), Andreas Mayer, Marvin Gnaase, Fabian Kianpour (65. Moritz Seltenreich), Fabian Kolb (79. Daniel Glück), Felix Bauer (52. Dominik Pfeifer), Serkan Uygun