WFV-Pokal Eine Pflichtaufgabe

 In Meppen musste sich der VfR Aalen mit Marcel Baer (links) mit 0:1 geschlagen geben. Im Pokal wartet jetzt Gärtringen.
 In Meppen musste sich der VfR Aalen mit Marcel Baer (links) mit 0:1 geschlagen geben. Im Pokal wartet jetzt Gärtringen. © Foto: EIBNER/Frank Wenzel
Gärtingen / Klaus Rieder 14.08.2018
Für einige Mannschaften steht die 2. Runde des WFV-Pokals bevor.

Nach einem Freilos in der ersten Runde greift der VfR Aalen nun in der zweiten Runde um den WFV-Pokal ins Geschehen ein. Die Mannschaft aus der dritten Liga ist am Mittwoch zu Gast beim Landesligisten FC Gärtringen. Beginn ist um 18.30 Uhr. Die Partie wird im Stadion am Weingarten (Deufringer Str., 71116 Gärtringen) ausgetragen. Für die Schwarz-Weißen von der Ostalb ist es eine Pflichtaufgabe, die freilich nicht zu unterschätzen ist, denn für die Gastgeber aus der 12.000 Einwohner zählenden Gemeinde zwischen Herrenberg und Böblingen ist es das Spiel des Jahres.

Ähnlich ist die Konstellation bei der Partie des Bezirksligisten  TSV Schwieberdingen, der den Bezirkspokal Enz-Murr gewinnen konnte, und der SG Sonnenhof Großaspach. In der dritten Liga musste sich die SG am Wochenende mit einem 0:0 gegen Osnabrück zufrieden geben. Das Spiel im Stadion am Lüssenweg wird erst um 19 Uhr angepfiffen.

Zwei Oberligisten treffen in der Partie Normannia Gmünd gegen Backnang aufeinander. Beginn ist um 17.45 Uhr, wie auch beim Spiel des Landesligisten Satteldorf gegen den Oberligisten Freiberg. Der TSV Ilshofen wird beim Bezirksligisten Türkspor Neckarsulm erwartet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel