Auf dem Unterroter Nebenplatz entwickelte sich am gestrigen Sonntag ein reines Kampfspiel. Es wurde um jeden Ball gefightet. Unterrot begann etwas besser und hatte in der 5. Minute die erste Einschussmöglichkeit. Soytürk konnte das Spielgerät aber nicht im Tor unterbringen.

Bis zur 35. Minute passierte nicht viel, beide Mannschaften neutralisierten sich. Sahin köpfte in die kurze Ecke, der Torwart war schon geschlagen, doch der Verteidiger schlug den Ball noch von der Linie weg. Beim folgenden Konter markierte Torjäger Ünal die 1:0-Führung der Steinbacher.

In der 50. Minute hatte Steinbach seine letzte Chance ein Tor zu erzielen, doch der durchgebrochene Stürmer verfehlte das Tor. In den folgenden  Minuten kämpfte die Mannschaft um Spielertrainer Seibt aufopferungsvoll und drängte den Gast in Ihrer Hälfte fest. In der 70. Minute dezimierten sich die Unterroter durch zwei gelbrote Karten. Als die Zuschauer dachten,  das Spiel sei schon gelaufen, wachte die Heimmannschaft  richtig auf. Steinauer und Phillip hätten den Ausgleich erzielen können. Aber es sollte einfach nicht sein.

Spvgg Unterrot: Büyükfirat, Oguzan. Dönmez, M. Werner (J. Smolka), H. Philipp, K. Seibt D. P. Smolka P. G. Tota (B. Werder), N. Bulling, B. Sahin,  A. Soytürk, A. Copandean.

So spielten sie


Kreisliga A2 Rems-Murr
Spvgg Unterrot - SV Steinbach

0:1

Torfolge 0:1 (36.) Talha Ünal