Fußball Ein Derby läutet in Gaildorf die neue Runde ein

Nach dem Abstieg der Spvgg Unterrot kommt es morgen gegen den TAHV Gaildorf zu einem Kreisliga-B-Klassiker. Im Juni 2016 (Bild) gewann die türkische Elf den sportlichen Vergleich souverän mit 4:0.
Nach dem Abstieg der Spvgg Unterrot kommt es morgen gegen den TAHV Gaildorf zu einem Kreisliga-B-Klassiker. Im Juni 2016 (Bild) gewann die türkische Elf den sportlichen Vergleich souverän mit 4:0. © Foto: Archiv/Hans Buchhofer
Gaildorf / Hans Buchhofer 25.08.2018

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B2 Rems-Murr treffen morgen die Spvgg Unterrot und der TAHV Gaildorf aufeinander. Trotz des Abstieges und etlicher Abgänge konnten die Unterroter ihren Kader auf gleichem Niveau halten und wollen möglichst rasch wieder eine Klasse höher spielen.

Die Unterroter schieden zwar im Pokal gegen den Bezirksligisten KTSV Hößlinswart aus, doch sie zeigten eine gute Leistung, die optimistisch stimmt. Der TAHV Gaildorf schlug im Pokal die SGM Erbstetten und will in dieser Saison zeigen, dass er auch in den wichtigen Spielen die Punkte holen kann. Die erste Bewährungsprobe will der TAHV morgen in Unterrot erfolgreich meistern.

SKF will Potenzial ausloten

Bei der SK Fichtenberg ist man mit dem Saisonziel vorsichtiger, denn man will die Mannschaft weiterentwickeln. Personell gab es bei der SKF nur wenige Änderungen, man will den Fokus auf die richtige Einstellung der Spieler legen. In der Heimpartie gegen den SV Spiegelberg müsste aber ein Sieg drin sein und das wäre schon einmal ein guter Neubeginn.

In Sulzbach-Laufen treffen mit dem TSV II und der Spvgg Kirchenkirnberg zwei Lokalrivalen aufeinander. Ob sich die vielen Zugänge der Kirchenkirnberger schon auszahlen, wird sich zeigen. Die Kochertäler sind aber nicht zu verachten, da sie neben ihren eigenen Nachwuchskräften erfahrene Bezirksliga-Spieler in ihren Reihen haben.

Der Topfavorit in der Kreisliga B2 ist die SG Oppenweiler, die viele neue Spieler gewinnen konnte. Ob daraus bereits eine schlagkräftige Truppe geworden ist, wird sich beim Gastspiel in Großerlach zeigen. Die Platzherren konnten sich auch gut verstärken und wollen nach ihrem fünften Platz mindestens erneut so gut abschneiden, wenn nicht ein bisschen besser.

Der VfR Murrhardt II gastiert beim SC Fornsbach. Die Gastgeber möchten nach ihrem sechsten Tabellenplatz mehr erreichen, fühlen sich aber noch nicht ganz so stark, um ganz vorne mitmischen zu können. Aber auch der VfR will besser als Platz 8 abschneiden. Schließlich empfängt der TSV Bad Rietenau noch den SV Unterweissach II, wobei der Gast einen Platz unter den ersten fünf Teams anstrebt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel