Fußball Drei Tore von Kümmerer reichen nicht

Schrozberg / jom 22.05.2017

TSV Schrozberg – SV Harthausen 3:3 (1:0)

Torfolge: 1:0, 2;0, 3:0 Steffen Kümmerer (27., 52., 55.), 3:1 Johannes Heidinger (75.), 3:2 Felix Hofmann (79.), 3:3 Johannes Heidinger (83.)

Spielfilm: Nach guten Chancen der Hausherren schob Steffen Kümmerer nach Vorarbeit von Thorsten Haag zur verdienten Führung ein. Im Anschluss versuchten die Gäste den Ausgleich zu erzielen, scheiterten vor der Halbzeit jedoch knapp. Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste den Druck, wurden jedoch von den Schrozbergern durch einen Doppelschlag von Steffen Kümmerer kalt erwischt. Die Gäste aus Harthausen warfen alles nach vorne. Johannes Heidinger belohnte dies mit dem Tor zum 3:1. Das 3:2 folgte aus einem direkten und unhaltbaren Freistoß von Felix Hofmann. Johannes Heidinger schob in der 83. Minute zum Ausgleich ein. Die Hausherren konnten keinen ihrer Konter im Tor unterbringen. Am Ende geht das Unentschieden in Ordnung, weil die Schrozberger ihre Chancen nicht nutzten und die Gäste sich auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben hatten. – Reserven: 1:0

TSV Blaufelden – SV Wachbach II 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Phillip Tietze (27.) 0:2 Daniel Aschenbrenner (77.)

Spielfilm: Mit einem Sieg hätten die Blaufelder am direkten Tabellennachbarn SV Wachbach II vorbeiziehen können. In einer Partie ohne viele Torchancen war es Wachbach, das durch einen Standard in Führung ging. Nach dem 0:1 verwalteten die Gäste die Führung bis zur Pause. Die zweite Halbzeit knüpfte nahtlos an die erste an. Das Spiel fand mehr im Mittelfeld statt. Torchancen waren Mangelware. In der 77. Minute konnten die Wachbacher erneut durch einen Standard mit einem direkt verwandelten Freistoß das 0:2 erzielen. Nach dem Gegentor ging auf beiden Seiten nicht mehr viel.