JEC Die Teuersten und die Erfolgreichsten

2008 noch im Trikot von Austria Wien, heute in der österreichischen Nationalmannschaft, mit dem FC Bayern und Bayer 04 in der Champions League: David Alaba (links) und Alexandar Dragovic (Dritter von links). Zusammen haben sie einen Marktwert von 60 Millionen Euro.
2008 noch im Trikot von Austria Wien, heute in der österreichischen Nationalmannschaft, mit dem FC Bayern und Bayer 04 in der Champions League: David Alaba (links) und Alexandar Dragovic (Dritter von links). Zusammen haben sie einen Marktwert von 60 Millionen Euro. © Foto: re
Gaildorf / Reinhold Haring 04.01.2017
Jugend-Eurocup in Gaildorf: Weltmeister und Champions League-Sieger Thomas Müller führt die Marktwert-­Tabelle des Gaildorfer Turniers an. Aktuell sind die Spieler fast eine dreiviertel Milliarde Euro wert.

Beim Jugend-Eurocup in Gaildorf haben die Spieler – noch – keine großen Namen. Aber die meisten von ihnen haben bereits Verträge in der Tasche und vor allem Berater, die sich um sie kümmern und gewaltig mitkassieren. Kein Wunder, dass der Marktwert der Nachwuchskicker rapide in die Höhe schnellt, sobald sie von der Jugend in den Profibereich wechseln können.

Welchen Marktwert haben bzw. hatten nun die Spieler, die beim Jugend- Eurocup im Einsatz waren und sind? Hier kann nur spekuliert werden. Eine aktuelle Tabelle der derzeitigen „Top 21-Spieler“ könnte auf Grundlage der Wertschätzung über das Internet-Portal „Transfermarkt.de“ erstellt werden.

Teuerster Eurocup-Spieler ist aktuell Thomas Müller. Sein Marktwert liegt bei 75 Millionen Euro. Für einen Wechsel  in die Premier League sind aber angeblich schon mehr als 100 Millionen geboten worden. Auf Platz zwei folgt Ivan Rakitic, der einst das Trikot des FC Basel trug. Er ist heute ein wichtiger Bestandteil im Mittelfeld des FC Barcelona und hält dort vor allem Lionel Messi den Rücken frei. Sein Marktwert liegt bei 50 Millionen Euro. Auf Platz drei rangiert mit David Alaba wieder ein Bayern-Star. Einst bei Austria Wien unter Vertrag, würde er es heute auf 45 Millionen Euro bringen.

Ihm folgt mit 40 Millionen Marco Reuss, der als BVB-Junior in Gaildorf war. Danach rangieren Mats Hummels (38, Bayern), Shkodran Mustafi  (30, Hamburger SV/FC Arsenal), Joshua Kimmich (20, VFB Stuttgart/FC Bayern), Leroy Sane (20, Schalke 04/Manchester City), Sami Khedira (20, VfB Stuttgart/Juventus Turin), Hakan Calhanoglou (18, Karls­ruher SC,/Bayer 04 Leverkusen), Gonzalo Castro (15, Bayer 04 Leverkusen/Borussia Dortmund), Alexandar Dragovic (15, Austria Wien/Bayer 04 Leverkusen), Roberto Soriano (15, FC Bayern München/FC Villarreal), Kevin Kampl (15, Bayer 04 Leverkusen), Andreas Christensen (14, Bröndby IF/Bor. Mönchengladbach), Philipp Lahm (13, FC Bayern), Antonio Rüdiger (12, VfB Stuttgart/AS Rom), Ante Coric (10, NK Dinamo Zagreb), Yann Sommer (10, FC Basel/Bor. Mönchengladbach), Jannick Vestergaard (10, Bröndby IF/Bor. Mönchengladbach) und Daniel Wass(10, Bröndby IF/Celta Vigo). Macht zusammen: 495 Millionen Euro.

Dazu kommen weitere 200 Akteure, deren Marktwert sich zwischen von 1,0 und 9,9 Millionen bewegt. Die lange Liste: Sven Ulreich (2,5; VfB Stuttgart/FC Bayern), Holger Badstuber (3, FC Bayern), Roman Bürki (6, YB Bern/Bor. Dortmund), Nuri Sahin (6,5; Bor. Dortmund), Tin Jedvaj (6,5; NK Dinamo Zagreb/Bayer 04 Leverkusen), Danny da Costa (1,75; Bayer 04 Leverkusen), Eric Maxim Chopou-Moting (8, Hamburger SV/Schalke 04), Sead Kolasinak (6, Karlsruher SC/Schalke 04), Daniel Didavi (7, VfB Stuttgart/VfL Wolfsburg), Fabian Schär (4,5; FC Basel/TDG 1899 Hoffenheim), Sebastian Rudy (4, VfB Stuttgart/TSG 1899 Hoffenheim), Sandro Wagner (3, FC Bayern/TSG 1899 Hoffenheim), Fabian Frei (3, FC Basel(FSV Mainz 05), Niklas Stark (4,5; 1.FC Nürnberg/Hertha BSC), Marco Höger (3, Bayer 04 Leverkusen/1.FC Köln), Marcel Risse (3,5; Bayer 04 Leverkusen/1.FC Köln), Niklas Moisander (2, Turku PS/SV Werder Bremen), Robert Bauer (2; Karlsruher SC/SV Werder Bremen), Sergej Gnabry (5, VfB Stuttgart/SV Werder Bremen), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (1,5; Bayer 04 Leverkusen/FC Augsburg), Bastian Oczipka (2,5; Bayer 04 Leverkusen/Eintracht Frankfurt), Georg Niedermeier (1,25; FC Bayern/SD Freiburg), Martin Hansen (1,5; Bröndby IF/FC Ingolstadt 04), Timo Baumgartl (3,5; VfB Stuttgart), Christian Gentner (2,5: VfB Stuttgart), Bastian Schweinsteiger (8, FC Bayern/Manchester United), Serdar Tasci (3, VfB Stuttgart/Spartak Moskau), Mehmet Ekici (6,5; FC Bayern/Trabzonspor), Sebastian Prödl (4, Sturm Graz/FC Watford), Glen Johnson (7, West Ham United/Stoke City) oder Salvatore Sirigu (8, AC Venezia/FC Sevilla). Das wären schon 616 Millionen.

Mit dem Marktwert der restlichen Spieler kommt man nahe an die Milliardengrenze heran. Vor allem deshalb, weil schon einige Fußballer ihre Karriere beendet haben – etwa Andreas Hinkel vom VfB Stuttgart, dessen Marktwert einmal 11 Millionen betrug.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel