Hallenfußball Die heiße Phase beginnt an diesem Wochenende

In der Crailsheimer Großsporthalle fallen bei der Qualifikation zum Hallenmasters die letzten Entscheidungen.
In der Crailsheimer Großsporthalle fallen bei der Qualifikation zum Hallenmasters die letzten Entscheidungen. © Foto: Ric Badal
Crailsheim / Ralf Mangold 13.01.2018

Dreimal hintereinander hat zuletzt Verbandsligist TSV Ilshofen den inoffiziellen Hallentitel des Fußballbezirks Hohenlohe gewonnen und ist auch in diesem Jahr wieder klarer Favorit.

Beim Finalturnier dabei war in der Vorsaison als einziger B-Ligist der SV Tiefenbach, Auch in diesem Jahr haben die Crailsheimer Vorstädter die Chance, erneut im „Konzert der Großen“ mitzuspielen. Insgesamt 16 Kreisligisten haben die erste Qualifikationshürde bei den Turnieren zwischen den Jahren übersprungen und sind nun am heutigen Samstag erneut gefordert. Ab 10.30 Uhr geht es in vier Gruppen um die acht Viertelfinalplätze. Zum Turnierauftakt spielt der SV Brettheim gegen den VfR Altenmünster 2. Richtig spannend wird es dann gegen 16.30 Uhr, wenn das erste Halbfinale beginnt. Nur drei Kreisligisten qualifizieren sich nämlich am Ende für das Hohenloher Hallenmasters.

In Gruppe A spielen: SV Brettheim, VfR Altenmünster 2, Spfr. Leukershausen, Spvgg Gammesfeld. Gruppe B: TSV Gera­bronn, SV Onolzheim, SV Tiefenbach, FV Künzelsau. Gruppe C: SV Westgartshausen, SV Ingersheim, ESV Crailsheim, Phoenix Nagelsberg. Gruppe D: FC Matzenbach, GSV Waldtann, SV Westheim, TSV Crailsheim 2.

Nur sieben Bezirksligisten dabei

Bis ins Halbfinale des Hallenmasters hat es im Vorjahr Bezirksligist TSV Michelfeld geschafft. Wie acht weitere Bezirksligisten nehmen die Haller Vorstädter jedoch in diesem Jahr nicht an der Turnierserie teil. Die letzte Absage durch die SG Sindringen/Ernsbach kam sogar erst vor Wochenfrist, sodass beim Qualiturnier der Bezirksligisten nur noch in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt werden kann. Dennoch qualifizieren sich auch hier drei Mannschaften für das Finalturnier. Qualifiziert ist bereits der SSV Gaisbach als Bezirkspokalsieger. Sollten also die Gaisbacher in der Endabrechnung unter die ersten drei kommen, würde der Viertplatzierte nachrücken.

Das Qualifikationsturnier der Bezirksligisten startet am Sonntag um 12.30 Uhr mit der Partie VfR Altenmünster gegen die Sportfreunde Bühlerzell. Außerdem spielen noch der TSV Dünsbach, TSV Neuenstein, Tura Untermünkheim, TSV Hessental und der SSV Gaisbach mit.

Noch sechs Plätze frei beim Finalturnier

Heute ab 10.30 Uhr kicken die Kreisligisten in der Crailsheimer Großsporthalle. Morgen ab 12.30 Uhr geht es bei den Bezirksligisten ebenfalls um drei Plätze beim 18. Hohenloher Hallenmasters am Samstag, 21. Januar, ab 12 Uhr in Crailsheim.

Bereits qualifiziert für das Finalturnier sind die beiden Landesligisten TSV Crailsheim und Spvgg Satteldorf sowie aus der Verbandsliga der TSV Ilshofen  und Bezirkspokalsieger SSV Gaisbach. rama

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel