Fußball Derbys in Westheim und Bühlerzell

Letztmals trafen der SV Westheim und der FC Ottendorf am 19. April 2014 in einem Punktspiel aufeinander. Der Gastgeber gewann und wurde am Ende Vizemeister in der B1 (FCO wurde Vierter), schaffte dann aber mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Rieden in der Relegation doch noch den Aufstieg. In der neuen Saison treffen der FC Ottendorf und der SV Westheim II nun wieder aufeinander. Derbys sind meist gut besuchte Spiele.
Letztmals trafen der SV Westheim und der FC Ottendorf am 19. April 2014 in einem Punktspiel aufeinander. Der Gastgeber gewann und wurde am Ende Vizemeister in der B1 (FCO wurde Vierter), schaffte dann aber mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Rieden in der Relegation doch noch den Aufstieg. In der neuen Saison treffen der FC Ottendorf und der SV Westheim II nun wieder aufeinander. Derbys sind meist gut besuchte Spiele. © Foto: Archiv/Hans Buchhofer
Gaildorf / Von Klaus Rieder 07.07.2018

Der Fußball-Bezirk Hohenlohe hat die Staffel­einteilung der Herren und Frauen für die Saison 2018/2019 jetzt vorgestellt (wir berichteten gestern kurz). In der Bezirksliga ist der Meister SSV Gaisbach dank seines um acht Treffer besseren Torverhältnisses gegenüber dem punktgleichen SV Wachbach in die Landesliga aufgestiegen. Von dort kam keine „Verstärkung“ in das Hohenloher Oberhaus. Neu als Aufsteiger in der Bezirksliga sind der VfL Mainhardt (A1), der TSV Ilshofen II (A2) und die SGM Markelsheim (A3). Aus der Bezirksliga abgestiegen sind die SGM Taubertal (in Kreisliga A3) und die TSG Kirchberg/Jagst (in A2).

SSV wird zur SGM

In die Kreisliga A1 Hohenlohe sind der TSV Zweiflingen (aus der B2) und der SC Bibersfeld (aus der B1) aufgestiegen. Aus dem SSV Hall von der Breiteich wird in der neuen Saison die SGM SSV Hall/Spfr. Hall II. Einen Absteiger aus der Bezirksliga in die A1 gab es in dieser Saison nicht. Im Feld der A1 Hohenlohe sind weiterhin der TSV Gaildorf, der TSV Eutendorf und der Vizemeister SV Westheim. Neu in der Kreisliga A2 Hohenlohe sind der TSV Obersontheim II (Aufsteiger über Relegation), der B3-Meister und Aufsteiger FC Langenburg. Das neue Feld komplettiert der Bezirksliga-Absteiger TSG Kirchberg/Jagst.

In der Kreisliga B1 Hohenlohe spielen in der kommenden Saison drei neue Teams. Der Tura Untermünkheim II kommt als Absteiger aus der A1 dazu. Dann kommen die Spfr. Bühlerzell II neu dazu. Die Bezirksliga-Reserve kickte in der vergangenen Saison noch in der Staffel B3 Hohenlohe und wurde nun umgesetzt in die Staffel B1.

15 Mannschaften

Ebenfalls neu im Spielbetrieb
der Hohenloher B1 ist der SV Westheim II. Die zweite Mannschaft des Bezirksliga-Aufsteigers VfL Mainhardt bildet in der
neuen Saison eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Ammerts­weiler. Nicht mehr dabei sind
in der B1 der Aufsteiger SC Bibersfeld, der TSV Braunsbach II und der SSV Gaisbach II. Für den TSV Gaildorf II und den FC Ottendorf kommen attraktive Derbys gegen den SV Westheim II und die Spfr. Bühlerzell II dazu. Die Staffel hat damit 15 Mannschaften. In der B2 kicken 16 Teams, in der B3 sind es 15 und in der B4 13 Mannschaften.

So spielten sie

Was
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Die Staffeleinteilung im Bezirk Hohenlohe für die Spielzeit 2018/19

Bezirksliga: SG Sindringen, TSV Dünsbach, TSV Neuenstein, TSV Ilshofen II (Aufsteiger), Spfr. Bühlerzell, TSV Braunsbach, SV Wachbach, SGM Markelsheim (Aufsteiger), TSV Obersontheim, Tura Untermünkheim, TSV Hessental, VfR Altenmünster, VfL Mainhardt (Aufsteiger), SGM Niedernhall, SV Mulfingen, TSV Michelfeld.

Kreisliga A1: SC Steinbach, TSV Zweiflingen (Aufsteiger), SGM SSV Hall/Spfr. Hall II (neu als Spielgemeinschaft), FV Künzelsau, TSV Pfedelbach II, TSV Gaildorf, TSV Untersteinbach, TSV Ingelfingen, SGM Bretzfeld, TSV Kupferzell, SV Dimbach, SV Westheim, SC Michelbach/Wald, TSV Eutendorf, SC Bibersfeld (Aufsteiger).

Kreisliga A2: FC Matzenbach, SV Brettheim, TSV Obersontheim II (Aufsteiger über Relegationsspiele), SC Bühlertann, TSV Gerabronn, TV Rot am See, SV Westgartshausen, TSV Crailsheim II, FC Langenburg (Aufsteiger), SV Ingersheim, SV Gründelhardt, Spfr. Leukershausen, TSG Kirchberg/Jagst (Absteiger), Spvgg Hengstfeld, TSV Vellberg.

Kreisliga B1: TSV Michelfeld II, VfB Neuhütten, SV Tüngental, Tura Untermünkheim II (Absteiger), Spfr. Bühlerzell II (umgesetzt aus der Staffel B2), SV Rieden, TSV Sulzdorf, SGM Ammertsweiler/Mainhardt II (neu als Spielgemeinschaft), SV Gailenkirchen, TSV Hessental II, TSV Michelbach/Bilz, FC Ottendorf, TSV Gaildorf II, TSG Waldenburg, SV Westheim II (neu).

Frauen-Bezirksliga: Spvgg Gröningen-Satteldorf II, SGM Michelbach (Bilz)/Tüngental, SV Morsbach, SGM Westernhausen II, SV Onolzheim, FC Creglingen, TSV Langenbeutingen II, SGM Pfedelbach, SGM Neuenstein II, TSV Michelfeld II (Aufsteiger), TSV Ilshofen (Absteiger aus der Regionenliga).

Frauen-Kreisliga: Spvgg Hengstfeld, SGM Fichtenau (flex), TSV Ohrnberg (flex), TSG Öhringen, SGM Mulfingen/Dünsbach, SV Tiefenbach, TSV Blaufelden (flex), SGM Bühlerzell/Bühlertann (umgesetzt aus der Bezirksliga – flex), SGM Markelsheim II, SGM Pfedelbach II (flex).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel