Ottendorf / HANS BUCHHOFER In der B1 Hohenlohe kommt es heute aus Limpurger Sicht zum Schlagerspiel: Ottendorf erwartet Eutendorf und der Gast muss gewinnen.

  Noch fünf Spieltage trennen den SSV Hall von der Meisterschaft in der B1 Hohenlohe. Der SSV Hall ist heute spielfrei. Doch Sorgen braucht er sich nicht zu machen, denn die Verfolger haben einen zu großen Rückstand. Der gefährlichste Gegner ist der TSV Eutendorf, der bei einem Sieg in Ottendorf bis auf sechs Punkte an den Tabellenführer herankommen kann. Der SC Steinbach als Tabellendritter ist beim TSV Michelfeld II klarer Favorit und dürfte den 17. Sieg einfahren. Der SV Rieden gewann seine letzten drei Spiele und hofft im Heimspiel gegen den TSV Ammertsweiler auf den vierten Sieg in Folge.

FC Ottendorf - TSV Eutendorf

Beim TSV Eutendorf hatte der FC Ottendorf in der Vorrunde bei der 1:6-Niederlage keine Chance. Doch heute will sich die Ottendorfer Truppe besser aus der Affäre ziehen. Allerdings ist der TSV der klare Favorit. Die Eutendorfer haben sich zu einer schlagkräftigen Truppe zusammengerauft, die zwar kaum noch um den Titel mitspielen kann, aber sich auch kaum mehr vom zweiten Platz verdrängen lässt. Ein Sieg in Ottendorf ist für Eutendorf wichtig, denn der SC Steinbach kann sich zu einem gefährlichen Konkurrenten entwickeln. Der Gastgeber spielte bis auf die Niederlage am Sonntag in Ammertsweiler eine ordentliche Rückrunde und wird sich heute gegen den Favoriten zu wehren wissen.

TSV Gaildorf II - SC Bibersfeld

Gaildorf II stolpert von einer Niederlage in die nächste. In Neuhütten ging der TSV III leer aus und wird sich erneut fragen müssen, warum nicht wenigstens ein Punkt heraussprang. Die Tabelle erhellt die Situation: Mit 71 Gegentreffern ist die Talfahrt schon eher erklärbar. Wenn der TSV weiter den Gegner so agieren lässt, dürfte auch heute gegen Bibersfeld wenig zu holen sein. Die Gäste haben einen starken Angriff. So wird die Abwehr wieder gefordert sein. Entscheidend ist aber, ob der TSV II überhaupt gewinnen will.