Jugendfußball Der Wanderpokal bleibt in Kreßberg

72 Bambini-Kicker aus acht Vereinen waren mit Feuereifer dabei. Als Belohnung erhielt jedes Kind bei der Siegerehrung einen Pokal.  Foto: Verein
72 Bambini-Kicker aus acht Vereinen waren mit Feuereifer dabei. Als Belohnung erhielt jedes Kind bei der Siegerehrung einen Pokal. Foto: Verein © Foto: Foto: Verein
Marktlustenau / Franziska Brekner 14.01.2017

Als Preise gab es Pokale zu gewinnen, und die ersten Sieger erhielten den Kreßberger Wanderpokal. Bei allen Turnieren setzten sich das Teilnehmerfeld mit Teams aus dem württembergischen Umland, den bayerischen Nachbargemeinden und den Gastgebern, der SGM Kreßberg, zusammen.

Den Turnierstart machten am Samstag die E-Junioren. Aus dem starken Teilnehmerfeld von zehn Teams hatte sich am Ende Titelverteidiger Tus Feuchtwangen als Gewinner durchgesetzt. Er gewann das Finale mit 4:0 gegen die SGM Fichtenau und nahm den Wanderpokal, nach dem dritten Turniersieg in Folge, endgültig mit nach Feuchtwangen. Platz drei sicherte sich der Tus Feuchtwangen 2 mit einem 3:1-Sieg über den SV Ingersheim.

Am Nachmittag spielten die D-Junioren mit acht Teams den Wanderpokal aus. Zum ersten Mal blieb nun der Pokal in Kreßberg. Die Jungs der SGM Kreßberg/Westgartshausen/Goldbach gewannen das Finale mit 2:1 über die SGM Satteldorf/TSV Crailsheim/Tiefenbach. Dritter wurde nach einem 5:2-Erfolg über  den SV Weinberg erneut eine Mannschaft des Gastgebers.

Geldspende vom Volkstheater

Am Sonntag eröffneten zehn F-Jugend-Mannschaften den Turniertag. Im Finale standen sich die Spvgg Satteldorf und der SV Weinberg gegenüber. Nach zehn äußerst spannenden Minuten standen die Satteldorfer (2:1)  als Gewinner fest. Das kleine Finale ging ins Siebenmeterschießen, das der SV Ingersheim mit 6:5 gegen die SGM Goldbach/Westgartshausen für sich entschied. Während der Siegerehrung, die an beiden Tagen Vorstand Ralf Stegmaier durchgeführt hatte, wurde das Jugendteam des GSV Waldtann mit einer Geldspende des Waldtanner Volkstheaters überrascht. Die Theatercrew um Martin Brenner möchte damit die tolle Nachwuchsarbeit im Verein unterstützen.

 Das große Finale bildete am Nachmittag der Bambinispieltag. Hierbei ging es lediglich um den Spaß am Fußball. Die 72 Nachwuchskicker aus acht Vereinen kickten mit viel Freude auf drei Feldern. Als Belohnung erhielt jedes Kind einen Siegerpokal, der lautstark bejubelt wurde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel