Fußball-Kreisliga A1 TSV Eutendorf zeigt tolle Moral

Eine spielentscheidende Szene im Spiel Eutendorf gegen Westheim: Nach diesem Foulspiel an einem Eutendorfer Stürmer verwandelt Bouidia den Elfmeter zum 2:2-Ausgleich.
Eine spielentscheidende Szene im Spiel Eutendorf gegen Westheim: Nach diesem Foulspiel an einem Eutendorfer Stürmer verwandelt Bouidia den Elfmeter zum 2:2-Ausgleich. © Foto: Hans Buchhofer
Gaildorf / Johnny Behnert 07.05.2018
Der SV Westheim muss sich gegen die Gastgeber mit einem 3:3 begnügen und nun um Platz zwei zittern.

Der TSV Eutendorf und der SV Westheim lieferten sich einen Schlagabtausch auf hohem Niveau. Bereits nach einer halben Stunde stand es 2:0 für den SV Westheim. Doch der TSV Eutendorf zeigte eine gute Moral und konnte zum 2:2 ausgleichen. Danach ging Westheim erneut in Führung – und wiederum schaffte der TSV Eutendorf den 3:3-Ausgleich.

Beide Mannschaften lieferten sich von Anfang an einen offenen Schlagabtausch mit den ersten Chancen für den SV Westheim. So konnte dann auch bereits in der elften Minute der Gast durch ein Zuspiel von Hasselböck an Julien Jung mit 1:0 in Führung gehen. Der TSV Eutendorf bemühte sich danach um den Ausgleichstreffer, doch ausgerechnet der frühere Topstürmer des TSV Eutendorf, Marc Elser, konnte in der 28. Minute nach einem Lattenabpraller am schnellsten reagieren und mit seinem Tor auf 2:0 für Westheim erhöhen. Doch Eutendorf ließ sich nicht einschüchtern, stürmte weiter in Richtung Tor des SV Westheim und wurde hierfür auch belohnt. Noch vor der Pause konnte Martin Lenghel in der 42. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Kurz vor der Pause zeigte Eutendorfs Keeper nochmals sein Können und klärte vor dem einschussbereiten Elser.

Auch in der zweiten Spielhälfte ging das flotte Spiel beider Mannschaften weiter. Westheim wollte die endgültige Entscheidung und Eutendorf den Ausgleich. In der 53. Minute zeigte dann der Schiedsrichter Uwe Oesterle aus Weissach im Tal nach einem Foul im Strafraum auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte dann Redouane Bouidia zum 2:2-Ausgleich in die untere rechte Ecke. Westheim drückte weiter Richtung Tor des TSV Eutendorf, da man unbedingt die drei Punkte für einen Spitzenplatz mitnehmen wollte. Es schien ihnen auch zunächst zu gelingen, als Dominik Neumann in der 68. Minute eine Flanke von links zum 2:3 für den SV Westheim verwandelte. Doch Eutendorf gab nicht auf und drückte seinerseits wiederum auf den Ausgleich. In der 81. Minute konnte Besfort Gashi ein Zuspiel von Momcilo Pavlovic ins Tor befördern. Westheims Torhüter Schneider konnte den Ball zwar noch an den Pfosten lenken, von dort jedoch trudelte er ins Tor zum 3.3-Ausgleich. Westheim wollte weiterhin den Sieg und war auch am Drücker. Doch außer einem Lattenschuss in der 87. Minute gelang es ihnen nicht mehr und so konnte Eutendorf einem Spitzenteam einen verdienten Punkt abringen. 

So spielten sie

Kreisliga A1 Hohenlohe
TSV Eutendorf – SV Westheim

3:3

Torfolge 0:1 (11.) Julien Jung, 0:2 (27.) Marc Elser, 1:2 (44.) Redouane Bouidia, 2:2 (53.) Redouane Bouidia, 2:3 (68.) Dominik Neumann, 3:3 (81.) Besfort Gashi.

TSV Eutendorf:  Mihai-Valeriu Tatar, Marian Schimanek, Besfort Gashi, Vedran Saric, Ionut Paun, Redouane Bouidia, Matthias Bosnjak, Mandache Iordache, Benjamin Haut, Martin Lenghel, Abdullah Kocaman, Momcilo Pavlovic, Mate Karoglan, Steffen Köger

SV Westheim:  Sven Schneider, Markus Röger, Lukas Bubeck, Matthias Tamke, Oliver Schäfer, Steffen Toth, Markus Hasselböck, Julien Jung, Niklas Diehm, Sven Müller, Marc-Philipp Elser, Dominik Neumann, Andre Ludwig, Kai Krüger, Mark Wieland, Sebastian Hambrecht, Dominik Kubincanek

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel