Untergröningen Der Meister verabschiedet sich meisterlich

Staffelleiter Dietmar J. Fahrian überreichte am Samstag der SGM Hohenstadt/Untergröningen den Meisterwimpel der B2 Kocher-Rems. Das Team verlor nur ein Spiel während der gesamten Saison – bei null roten Karten.
Staffelleiter Dietmar J. Fahrian überreichte am Samstag der SGM Hohenstadt/Untergröningen den Meisterwimpel der B2 Kocher-Rems. Das Team verlor nur ein Spiel während der gesamten Saison – bei null roten Karten. © Foto: Hans Buchhofer
Untergröningen / Hans Buchhofer 11.06.2018
Die SGM Hohenstadt/Untergröningen kann sich trotz eines 0:1-Rückstandes gegen den FC Eschach bei strömenden Regen mit 2:1 durchsetzen.

Die Mannschaft der SGM Hohenstadt/Untergröningen wurde zum Saisonfinale im Rötenbergstadion gegen den FC Eschach noch einmal voll gefordert. Dass die Truppe sich noch einmal motivieren konnte, verdient Respekt, denn die Meisterschaft wurde vorzeitig unter Dach und Fach gebracht und eigentlich war das Ergebnis gegen den FC Eschach belanglos. „Wir feiern schon seit zwei Wochen“, meinte der seit drei Spielen verletzte Spielführer Danilo Funk, „und es ist gar nicht leicht, gegen einen so engagierten Gegner wie den FC Eschach in die Spur zu kommen“.

Die Eschacher machten von Beginn an deutlich, dass sie dem Meister die zweite Saisonniederlage zufügen wollten und hatten schon bei ihrem ersten gefährlichen Angriff Erfolg. Christian Hohnold konnte nach einem Eckball den SGM-Torhüter Felix Häussler in der 11. Minute bezwingen. Zuvor waren die Einheimischen bei einem schönen Angriff, den Spielertrainer Ahmet Akin eingeleitet hatte, gescheitert. Marco Klotzbücher konnte im letzten Moment gestoppt werden. Es zeigte sich aber bald, dass der Meister im ersten Durchgang einfach nicht konzentriert zu einem Aufbauspiel kam. Die langen Pässe kamen nicht an und auch das Passspiel war viel zu ungenau. Einen Schuss von Markus Rieker konnte Eschachs Torhüter mit einer Glanztat parieren.

Der Schiedsrichter hatte in der 28. Minute wegen der schwülheißen Temperaturen ein Einsehen mit den Spielern und verordnete eine Trinkpause. Diese nutzte Spielertrainer Ahmet Akin um seine Mannschaft wachzurütteln. Tatsächlich spielte nun der Meister effektiver und zielstrebiger. Chancen boten sich für Kai Zimmermann und Marco Klotzbücher sowie durch Nico Antonucci. Eschachs Viererkette ließ sich aber davon nicht beeindrucken. Glück hatten die Platzherren, als ein Ball kurz vor der Pause vor der Torlinie weggeschlagen werden konnte.

Während der zweiten Hälfte kam der Meister auf Touren und belagerte fortan das gegnerische Tor. Jens Mayer gelang in der 56. Minute der 1:1-Ausgleich. Während im ersten Durchgang die Hitze Spieler und Zuschauer plagte, setzte nach der Pause Starkregen mit Gewitter ein. Zweimal wurde das Spiel von Schiedsrichter Pascslis Tsiterokis aus Ellrichshausen unterbrochen. Die Platzherren waren zwar ständig im Angriff, doch gegen Ende glückte dem eingewechselten Fabian Berroth der 2:1-Siegtreffer. Damit hatte der Meister sein Ziel erreicht: Die Mannschaft wollte keine zweite Saisonniederlage erleiden. Schon vor dem Spiel wurde der Mannschaft von Staffelleiter Dietmar J. Fahrian der Meisterwimpel übergeben. Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen.

SGM Hohenstadt/Untergröningen: Felix Häussler, Manuel Rupp, Robin Horlacher, Sebastian Barbas, Benjamin Maile, Ahmet Akin, Markus Rieker, Ali Akin, Nico Antonucci, Kai Zimmermann, Marco Klotzbücher, Bernd Weidner, Fabian Berroth, Sven Höfler, Jens Mayer, Daniel Weidner.

So spielten sie

Kreisliga B2 Kocher-Rems
SGM Hohenstadt/Untergröningen
- FC Eschach

2:1

Torfolge 0:1 (11.) Christian Hohnold, 1:1 (47.) Jens Mayer, 2:1 (75.) Fabian Berroth.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel