Region / Michael Wülk  Uhr

SV Gailenkirchen –
FC Ottendorf 3:1

Einen Schnellstart legte der SVG im Heimspiel gegen den FC Ottendorf hin. Bereits nach 30 Sekunden traf Christopher Orthen zum 1:0. Sicherheit und Spielfreude seitens der Heimelf wurde dadurch aber nicht gefördert. Ottendorf verdaute sehr schnell diesen frühen Rückstand und spielte flott nach vorne, ohne sich jedoch erfolgreich durchzusetzen. Gailenkirchen fand nie richtig in die Partie, da das eigene Spiel von vielen Abspielfehlern geprägt war. Marcel Bitsch spielte in der 44. Minute schön den Ball in die Spitze zu Daniel Klenk und dieser traf zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel sah man einen etwas engagierteren SVG. 64 Minuten waren gespielt, als Nico Leuze per Foulelfmeter auf 2:1 verkürzen konnte. Dieses Tor gab den Gästen Auftrieb. Kevin Braband erzielte in der 87. Minute das erlösende 3:1, nachdem der FC-Keeper Krupp noch einen Schuss von Lorenz Thier abwehren konnte. (Reserven: ausgefallen)

TSV Michelbach/Bilz –
Tura Untermünkheim II 7:0

Nach 25 Minuten fiel das 1:0. Nach starkem Einsatz von Dominik Schön im Mittelfeld spielte dieser perfekt auf Wandschneider, der mit einem Lupfer zum 1:0 einnetzte. Zehn Minuten später fiel bereits das 2:0 durch Cornelius Schmid. Dominik Schön belohnte sich für seine gute Leistung mit dem 3:0 kurz vor der Halbzeit. Er legte sich quasi das Tor selbst vor. Es waren 54 Minuten gespielt, als Alexander Wandschneider nach Vorlage von Manuel Traub mit einem Hammer zum 4:0 traf. Nach gut einer Stunde verwandelte Manuel Traub einen Foulelfmeter zum 5:0. Das 6:0 erzielte wiederum Dominik Schön, der mit links ins lange Eck traf. Kurz vor Ende der Partie erzielte Robin Frank mit einem schönen Schuss aus der Ferne das 7:0.

TSV Hessental II –
TSV Michelfeld II 4:5

Bereits in der 4. Minute ging der TSV Hessental in Führung, Volkan Dermikol vollstreckte. In der 13. Minute legte Jakob Krout den Ball quer auf Tom Rodehau, der aus sechs Metern zum 2:0 traf. In der 27. Minute nutzte Michelfeld nach einem Eckball die Unordnung in der Hessentaler Abwehr aus und verkürzte durch Niklas Funk. Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV Hessental die große Chance zum 3:1, aber Jakob Krout scheiterte am Torhüter. Das wurde in der 53. Minute bestraft: Niklas Funk glich aus. Nur fünf Minuten später sorgte erneut Niklas Funk mit seinem dritten Tor für die Michelfelder Führung. In der 66. Minute wurde Jakob Krout im Strafraum vom Torhüter zu Fall gebracht. Den Elfmeter verwandelte Eugen Kunz souverän. Mit einem Doppelschlag durch Efdal Balaban und erneut Niklas Funk ging Michelfeld 5:3 in Führung. Der Anschlusstreffer in der 90. Minute durch Alexander Befus kam zu spät.

Sportfreunde Bühlerzell II –
SV Westheim II 5:0

Bereits nach 15 Minuten stand es 2:0, Torschütze war jeweils Anthony Riek, eingeleitet durch Johannes Nübel beziehungsweise Julian Fischer. Bühlerzell spielte befreit auf und kam zu einigen Chancen. Nach einer halben Stunde fand sich Sebastian Korcz vor dem gegnerischen Torwart, tunnelte ihn gekonnt und schob ein. Kurz vor der Halbzeit gelang Marvin Biehlmaier das 4:0. In der zweiten Hälfte wollten die Hausherren genauso weiter machen wie in Halbzeit eins. Es schien jedoch so, als hätten die Sportfreunde das Spiel bereits im Kopf gewonnen. Da von Westheim auch in der zweiten Halbzeit kaum ein Aufbäumen stattfand, blieb es beim 5:0.

SGM Ammertsweiler –
SV Tüngental 1:4

Vier Tore, ein Torschütze: Oliver Singer schoss mit seinen vier Treffern den SV Tüngental zum Sieg. Wjatschesla Mick traf für die SGM.

TSG Waldenburg –
SV Rieden 0:1

Lucas Brodbeck traf nach 24 Minuten. Es sollte das einzige Tor in dieser Begegnung bleiben.