Fußball Das beste Team der Stadt wird gesucht

Waldemar Fuhrmann wehrt diesen Ball ab. Er holt mit den Ü32 des SC Stadtheide im vergangenen Jahr den Stadtmeister-Titel.
Waldemar Fuhrmann wehrt diesen Ball ab. Er holt mit den Ü32 des SC Stadtheide im vergangenen Jahr den Stadtmeister-Titel. © Foto: Guido Seyerle
Schwäbisch Hall / Hartmut Ruffer 20.01.2017
Acht Mannschaften der D-Junioren, Ü32 und Aktive spielen am Samstag in der Hagenbachhalle um den Titel.

Unter der Schirmherrschaft des Stadtverbands für Sport Schwäbisch Hall wird seit vielen Jahren jährlich ein neuer Fußball-Stadtmeister in der Halle ausgespielt. Auch 2017 wird es wieder drei Turniere geben. Zum dritten Mal sind die D-Junioren der Stadt(teil)klubs dabei. Früher kickten die A-Junioren um den Titel, doch da es mittlerweile in diesem Altersbereich sehr viele Spielgemeinschaften gibt, haben sich die Veranstalter entschieden, einen jüngeren Jahrgang teilnehmen zu lassen.

Im vergangenen Jahr sicherten sich souverän die Sportfreunde Schwäbisch Hall den D-Junioren-Titel. Zweimal gewannen sie 5:0, dreimal 3:0, holten also den Turniersieg ohne ein einziges Gegentor. Im Finale gewannen die Sportfreunde gegen den TSV Hessental. Diese Begegnung gab es auch im Endspiel der Aktiven. Damals gewann der Bezirksligist aus Hessental mit 2:1. Patrick Walz und Slawek Radzik waren die Torschützen für den TSV, der in Bestbesetzung antrat. Das ist schon lange nicht mehr üblich. Manch Spieler verträgt den harten Hallenboden nicht und verzichtet auf einen Einsatz. Das war 2016 auch bei den Sportfreunden so. Der Verbandsligist trat mit einer Mannschaft an, die zu einem beträchtlichen Teil aus A-Junioren bestand. Dennoch erreichten die Sportfreunde das Endspiel. Der  Kreisliga-B-Vertreter SC Steinbach sowie der Sieger von 2015, SV Tüngental (damals noch Kreisliga A), schafften den Sprung ins Halbfinale. Während Tüngental beim 0:5 gegen Hessental zumindest am Schluss chancenlos war, trauern die Steinbacher nach der Schlusssirene. Sie unterliegen den Sportfreunden Schwäbisch Hall mit 1:2.

Viel los bei den Ü32-Herren

Die beste Stimmung herrschte im vergangenen Jahr beim Turnier der Ü32-Senioren. Dort funkte wie üblich der SC Stadtheide ein Lebenszeichen, der nun schon seit mehreren Jahren nicht mehr am Ligaspielbetrieb teilnimmt. Der Auftritt war ein voller Erfolg: Im Endspiel gewann der SC Stadtheide mit 4:2 nach Neunmeterschießen gegen den SC Steinbach.

Die Steinbacher sind rotationsgemäß der Ausrichter. Jährlich wird diese Rolle gewechselt, so dass die einzelnen Vereine alle sieben Jahre diesen Part übernehmen müssen. Der SC Steinbach hat 50 Helfer in drei Schichten am Start. Rund 400 Würste, Schnitzel und 75 Kilogramm Pommes Frites liegen bereit. 2016 saßen 500 Menschen auf der Tribüne.

Info Fußball-Hallenstadtmeisterschaften der D-Junioren, Ü32 und Aktiven mit je acht Teams, Samstag ab 9.30 Uhr (D-Junioren), Ende gegen 22 Uhr, Hagenbachhalle

Zeitplan der Stadtmeisterschaften

Den Anfang machen am Samstag die D-Junioren. Von 9.30 Uhr an spielen der TSV Sulzdorf, der SC Bibersfeld, die SSV Hall, der SC Steinbach, der TSV Hessental, der SV Tüngental, die Sportfreunde Hall und der SV Gailenkirchen um den Titel. Das Finale beginnt um 12.45 Uhr.

45 Minuten später starten die Ü32. Es spielen die gleichen acht Mannschaften mit einer Ausnahme: Der SC Stadtheide nimmt den Platz der SSV Schwäbisch Hall ein. Um 17.15 Uhr wird das Finale angepfiffen.

Bei den Aktiven ist die SSV Hall dann wieder anstelle des SC Stadtheide mit dabei. Von 18 Uhr an läuft das Turnier, der Sieger wird im Endspiel um 21.45 Uhr ermittelt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel