Fußball Creglingen will oben dran bleiben

Gammesfeld / wh 12.05.2018

Mit acht Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Creglingen sieht der Vorsprung von A3-Primus Markelsheim/Elpersheim schon komfortabel aus. Da der Verfolger aber noch zwei Nachholpartien offen hat, könnte der Abstand auf zwei Zähler schrumpfen.

Leidtragender dieses Duells an der Tabellenspitze könnte morgen die Spvgg Gammesfeld werden, die Creglingen empfängt. Da in der Kreisliga A3 damit gerechnet werden muss, dass zwei Mannschaften direkt den Gang nach unten antreten müssen, beträgt der Vorsprung der Landwehrelf auf den designierten Relegationsplatz 13, trotz zuletzt ordentlicher Ergebnisse, nur vier Zähler. Beim Vorspiel in Creglingen konnte sich Gammesfeld bei einer knappen 1:2-Niederlage achtbar aus der Affäre ziehen.  Auch wenn die Gäste vier ihrer letzten fünf Partien gewinnen konnten, sollte auf eigenem Platz, bei entsprechendem, Einsatz etwas möglich sein.

Wiesenbach kann frei aufspielen

Wiesenbach hat sich mit seinen beiden Niederlagen am vergangenen Wochenende aus der Spitzengruppe verabschiedet und kann nun frei aufspielen. Gegen die Gäste aus Apfelbach gibt es nach der deftigen 3:8-Niederlage im Hinspiel auf jeden Fall etwas gut zu machen.

Sonntag, 13. Mai, 15 Uhr

SC Wiesenbach – Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern, Spvgg Gammesfeld – FC Creglingen, TSV Dörzbach/Klepsau – DJK Bieringen, SGM Markelsheim/Elpersheim – TV Niederstetten, TSV Althausen/Neunkirchen – SGM Weikersheim/Schäftersheim, 1. FC Igersheim – SV Berlichingen/Jagsthausen, FSV Hollenbach II – SGM Löffelstelzen