Ein Spieler gewinnt nicht ein Spiel allein, da braucht es schon auch eine gute Mannschaft. Aber ein Spieler hat am Samstag auf dem Gmünder Kunstrasen dem FC Wangen allein den Siegeswillen geraubt. Drei Treffer von Bobo Mayer ebeneten den Normannen den Weg zum 4:1-Erfolg. So wie vor zwei Wochen das 0:3 gegen Ilshofen zu hoch ausfiel, so fiel auch dieser Heimerfolg der Normannen mindestens um einen Treffer zu hoch aus. Normannia-Trainer Holger Traub war mit seiner Truppe insgesamt zufrieden, nur einige Phasen in der ersten Hälfte haben dem Fußballlehrer gar nicht gefallen: „Wir haben uns nach dem 1:0 zu sehr zurückgezogen, aber dann in der zweiten Hälfte alles besser gemacht.“ Adrian Philipp, Wangens Trainer, sah denn auch im 2:1 durch Bobo Mayer als den Knackpunkt für seine Mannschaft. „Wir hatten heute einen überragenden Bobo Mayer“, meinte nach dem Spiel der FCN-Coach Holger Traub, der nach einer ansehnlichen Saisonleistung bis Donnerstagabend den zweiten Tabellenplatz innehat und damit den besten Tabellenplatz seit dem Oberliga-Abstieg 2012 schaffte. Noch ist der zweite Platz allerdings nur eine Momentaufnahme: Die Verfolger FSV Hollenbach und Ilshofen, die am Donnerstag im direkten Duell aufeinander treffen, haben im Vergleich zum FC Normannia noch je zwei Nachholspiele ausstehen.

    

FC Normannia – FC Wangen 4:1

Tore: 1:0 Mayer  (10.), 1:1 Rädler (45.), 1:2 Mayer  (52.), 1:3 Kolb     (87.), 1:4 Mayer (90+3)