Fußball Blitzstart der Einheimischen

Fußball / THOMAS FEIL 09.08.2012
Dem SV Frickenhofen gelang gestern Abend die Pokalüberraschung. Der SVF bezwang den FC Normannia Gmünd II mit 3:2-Toren.

Der Sieg des SV Frickenhofen gegen den Favoriten aus Gmünd war am Ende etwas glücklich, da die Gäste nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte nach dem Wechsel stärker aufkamen und der Siegtreffer des SVF erst in der 90. Minute fiel.

Der SV Frickenhofen startete in der ersten Pokalrunde des Bezirks Kocher-Rems furios und setzte den FC Normannia Gmünd II unter Druck. Der Lohn waren zwei frühe Tore gegen den Favoriten. Nach einem Schuss von Benjamin Grau konnte der Gmünder Torwart den Ball nur abwehren, und Tim Gückelhorn war zur Stelle und besorgte das 1:0 in der 14. Minute. Nur wenige Minuten später hieß es schon 2:0 für die Gastgeber. Diesmal hatte Uslun eine Linksflanke von Denis Frey zum zweiten Treffer der Einheimischen verwandelt. Die Gäste waren keineswegs beeindruckt, doch es dauerte eine geraume Weile, ehe sie sich wieder in Szene setzen konnten. Drei gute Möglichkeiten ließen sie aber verstreichen.

Das erste Mal konnte Torhüter Juri Martens mit den Fingerspitzen noch klären, dann landete nach einer Einzelaktion das Leder am Pfosten des SVF-Tores und wenig später vergab ein gegnerischer Stürmer in halblinker Position freistehend.

Im zweiten Durchgang hatte der SV Frickenhofen Glück, als Torhüter Martens einen Gegenspieler zu Fall brachte und die Gäste den Elfmeter nicht nutzen konnten. Nach Unstimmigkeiten in der Frickenhofener Abwehr kamen die Gäste in der 55. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Einheimischen ließen nun geschwächt durch das harte Training in ihrer Konzentration nach. Die Gäste witterten ihre Chance und setzten den SVF unter Druck. Erst ein Pfostentreffer (75.) rüttelte den SV Frickenhofen wieder wach.

Patrick Karasek hatte das dritte Tor auf dem Fuß, doch er scheiterte am Normannen-Keeper. Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit schafften die Normannen doch noch den 2:2-Ausgleich. In der 90. Minute kam Peters an das Leder und besorgte den 3:2-Siegtreffer.

SV Frickenhofen: Martens, Pfisterer, H. weller, Frey, Chr. Weller, Gückelhorn, J. Grau, Müller, Karasek, Uslun, B. Grau, Schmelzle, Steinbrück, Peters, Merk.