Fußball-Bezirkspokal Blaufelden gelingt Überraschung

Im Achtelfinale des Bezirkspokals schlagen sich die Waldtanner (grün) wacker, aber Ende wird der Bezirksligist TSV Michelfeld aber seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt mit 4:0.
Im Achtelfinale des Bezirkspokals schlagen sich die Waldtanner (grün) wacker, aber Ende wird der Bezirksligist TSV Michelfeld aber seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt mit 4:0. © Foto: Ralf Mangold
Crailsheim / Von den Vereinen 06.09.2018
Mit Dünsbach, Leukershausen und Blaufelden haben drei HT-Land-Vertreter das Bezirkspokal-Viertelfinale erreicht

TSV Bitzfeld – Spfr. Leukershausen-Mariäkappel 1:5 (0:2)

Tore: 0:1 Pascal Wacker (15.), 0:2 Piotr Tobola (22.), 0:3 Eigentor (73), 0:4 Martin Quint (75.), 1:4 Marko Tadic (88.), 1:5 Martin Quint (89.)


Zu Beginn sah es zunächst nach einer offenen Partie aus. Beide Mannschaften ließen den Ball schön durch die Reihen laufen. In der 9. Minute wurde ein Treffer der Gastgeber zurecht wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Sechs Minuten später zappelte der Ball auf der anderen Seite nach einem Treffer durch Pascal Wacker im Netz. Nun hatte der A-Ligist das Heft in der Hand. Ein Highlight des Spiels war Mitte des zweiten Durchgangs zu sehen: Jan Schöller schnappte sich in der eigenen Hälfte den Ball und startete ein tolles Solo über beinahe 60 Meter. Vor dem Tor legte er mustergültig auf den mitgeteilten Piotr Tobola quer, der ohne Probleme zum 0:2-Pausenstand einschob.  In den zweiten Abschnitt starteten die Gastgeber etwas giftiger. Doch schnell hatten die „Leukis“ wieder alles im Griff und spätestens nach dem Doppelschlag binnen zwei Minuten zum 0:4 war die Partie entschieden.

GSV Waldtann – TSV Michelfeld
0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Nico Nierichlo (9.), 0:2 Matthias Haag (29.), 0:3 Maximilian Hille (58.), 0:4 Andreas Probst (90.)

Die Gäste starten äußerst dominant und erzielten bereits nach neun Minuten das 0:1. Die Waldtanner standen tief und versuchten dem Druck Stand zu halten, kassierten aber nach Fehlern im eigenen Spielaufbau ein weiteres Gegentor.  Nach dem Seitenwechsel wurden die GSVler mutiger, doch vergab Spielführer Georg Singer eine Großchance zum Anschlusstreffer. Michelfeld spielte konzentriert und souverän weiter, nutzte seine Chancen äußerst effizient und zog verdient ins Viertelfinale ein

SGM SSV/Spfr. Schwäbisch Hall II – TSV Dünsbach 0:6 (0:3)

Tore: 0:1 Florian Grahm (24.), 0:2, 0:3 Frederik Heynold (29., 43.), 0:4 Dominik Grießmayr (45.), 0:5 Jonathan Heynold (65.), 0:6 Tilman Naundorf (90.)

Anfangs taten sich die Dünsbacher gegen den  B-Ligisten recht schwer. Aber als nach einer sehenswerten Kombination das 0:1 durch Florian Grahm gefallen war, wurde der Bezirksligist seiner Favoritenrolle gerecht. Bis zur Pause bauten die Gäste ihren Vorsprung auf vier Tore aus. Und obwohl sie im zweiten Durchgang einen Gang herunter schalteten, kamen sie zu zwei weiteren Treffern und einem nie gefährdeten Sieg.

SV Berlichingen/Jagsthausen – TSV Blaufelden 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Simon Martin (30.), 1:2 Ralf Möbius (80., FE); 2:2 (82.), 2:3 Alexander Heb (90.)

Die Hausherren fanden besser in die Partie und gingen durch einen Sonntagsschuss aus rund 20 Metern verdient in Führung. Doch dies war wie ein Weckruf für die Gäste, die durch einen Kopfball von Simon Martin ausgleichen konnten. Nach der Pause kamen die Blaufeldener zu einigen guten Chancen, doch mehr als ein Aluminiumtreffer kam dabei nicht heraus. Erst ein Strafstoß, den TSV-Keeper Ralf Möbius sicher verwandelte, brachte das überfällige 1:2. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später glichen die Hausherren aus. In der 90. Spielminute dann doch noch der verdiente Siegtreffer durch einen von Alexander Heb direkt verwandelten Freistoß.

SGM Löffelstelzen/Mergentheim – TSV Crailsheim II 4:3 (3:1)

Tore: 1:0, 2:0 Artur Tabert (3., 5.), 2:1 Cengiz Korkmaz (7.),  3:1 Alexander Ilic (35.), 4:1 Artur Tabert (58.), 4:2 Tim Klein (75.), 4:3 Sebastian Krueger (77.)

Weitere Ergebnisse Achtelfinale im Hohenloher Bezirkspokal:

TSV Kupferzell – SV Edelfingen n.E. 6:5

SV Dimbach – Obersontheim 2:3

Michelbach/Wald – Sindringen n.E. 4:6

WFV-Pokal, dritte Runde:

Spfr. Schwäbisch Hall – Oeffingen 1:2

Tore: 1:0 Daniel Martin (12.), 1:1 Kevin Fischer (20.), 1:2 Mario Mutic (32.)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel