Fußball-Kreisliga A2 Bittere Niederlage in der 90. Minute

In dieser Szene klärt der Unterroter Kevin Jahn (rechts) im Spiel gegen den TSC Murrhardt gerade noch eine brenzlige Situation in der ersten Spielhälfte vor einem TSC-Angreifer. Unterrots Torspieler Oguzhan Büyükfirat braucht nicht mehr einzugreifen. 
In dieser Szene klärt der Unterroter Kevin Jahn (rechts) im Spiel gegen den TSC Murrhardt gerade noch eine brenzlige Situation in der ersten Spielhälfte vor einem TSC-Angreifer. Unterrots Torspieler Oguzhan Büyükfirat braucht nicht mehr einzugreifen.  © Foto: Hans Buchhofer
Unterrot / Andreas Zauner 02.05.2018
Die Spvgg Unterrot verliert das Heimspiel gegen den TSC Murrhardt mit 2:3

Die Spvgg Unterrot fügte am Dienstag im Heimspiel gegen den TSC Murrhardt beim 2:3 ein weiteres Kapitel der unnötigen Niederlagen hinzu. Die Gäste waren zwar das spielerisch bessere Team, doch die Unterroter konnten diese Überlegenheit mit Kampf und Einsatz wettmachen. Dass Unterrot am Ende wieder mit leeren Händen dastand, war einfach Pech, denn ein Freistoß in der 90. Minute besiegelte die unglückliche Niederlage.

Beide Mannschaften begannen offensiv. Die erste Chance auf Unterroter Seite bot sich Kevin Philipp in der siebten Minute, doch sein Schuss verfehlte das Tor. Der TSC Murrhardt kam danach stärker auf und versuchte meist  über rechts die Unterroter Abwehr zu knacken. Doch diese stand sicher und hatte in Torhüter Büyükfirat zunächst einen sicheren Rückhalt. Mehr als Eckbälle sprang zunächst für den Gast nicht heraus. Je länger aber das Spiel währte, umso besser wurden die Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber noch nichts einbrachten. In der 43. Minute kamen die Platzherren zur erhofften Führung. Gegen Patrick Abels Freistoß zum 1:0 hatte der TSC-Schlussmann keine Chance. 

Mit viel Schwung begann der TSC Murrhardt nach der Pause das Spiel und drängte die Unterroter in deren Spielhälfte. Der Lohn folgte schon in der 47. Minute mit dem 1:1-Ausgleich. Danach war der TSC die bessere Mannschaft, die das Spiel beherrschte. In der 60. Minute folgte der zweite Treffer der Gäste. Nach einer Flanke in die Mitte war Büyükfirat zum zweiten Mal geschlagen. Die Einheimischen erholten sich von diesem Rückschlag bald und entwickelten den nötigen Druck. Es sollte aber bis zur 85. Minute dauern, ehe sich ein Torerfolg einstellte. Nach einem Freistoß von Nico Bulling war der eingewechselte Janek Mangold zur Stelle und konnte zum 2:2 ausgleichen. In den restlichen Minuten wurde es sehr hektisch. Unterrot drängte auf einen Sieg, doch nach einem Konter in der 90. Minute siegte der Gast mit 3:2.

Spvgg Unterrot

Oguzhan Büyükfirat, Hanns Werner, Kevin Jahn, Kevin Philipp, Patrick Ryborz, Philip Smolka, Muhammed Dönmez, Mehmet Özkan, Marco Wahl, Patrick Abel, Maikel Abel, Steffen Schürg, Nico Bulling, Benjamin Werner, Alexander Amarantidis, Janek Mangold, Lian Kletschka.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel