Fußball-Kreisliga A3 Bereits zur Pause steht das Endergebnis fest

Willi Hermann 17.10.2016

Spvgg Gammesfeld – Löffelstelzen/Bad Mergentheim 3:1 (3:1)

Torfolge: 1:0 Fabian Schmieg (12.), 2:0 Frank Rahn (21.), 2:1 Robert Janesch (24., FE), 3:1 Lars Langenbuch (37.)

Spielfilm: Ein nie gefährdeter Heimsieg, bei dem das Endergebnis bereits zur Pause feststand. Ein erstes Highlight war der Führungstreffer von Torjäger Fabian Schmieg. Er setzte sich energisch gegen die Gästeabwehr durch und netzte eiskalt  ein. Nach einer Viertelstunde setzten die Gäste ihr erstes Zeichen, aber Robert Janesch verpasste eine Flanke von Peter Müller knapp. Den nächsten konstruktiven Gammesfelder Angriff nutzte Frank Rahn zum 2:0. Per Foulelfmeter konnte Robert Janesch vorübergehend verkürzen, aber Lars Langenbuch stellte noch vor dem Seitenwechsel den alten Abstand wieder her. Nach der Pause blieb Gammesfeld am Drücker, ohne die sich bietenden Möglichkeiten zum Resultatsausbau zu nutzen. In der Defensive zeigten sich die Gastgeber aufmerksam, sodass die Gäste keine ernsthafte Chance mehr bekamen. – Reserven: 2:2

Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern – SC Wiesenbach 1:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 Artur Tabert (55.), 1:1 Patrick Brenner (83.)

Spielfilm: Eine aus Apfelbacher Sicht unnötige Punkteteilung. Wiesenbach war in der ersten Hälfte sehr präsent und hatte mehr vom Spiel. Andre Stradinger verpasste es bei zwei guten Möglichkeiten, die Gäste in Führung zu bringen. Apfelbach hatte kurz vor der Pause durch Marcel Gotthardt seine beste Chance. Nach dem Wechsel übernahm Apfelbach die Initiative. Artur Tabert schloss den schönsten Spielzug der Partie zur Führung ab. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss hätte Marcel Gotthardt alles klarmachen können. Er scheiterte aber aus kurzer Distanz am prächtig reagierenden Matthias Bähr im Wiesenbacher Tor. Diese Fahrlässigkeit sollte sich rächen. Patrick Brenner traf sieben Minuten vor dem Ende zum Ausgleich. In der ruppigen Endphase gab es eine Ampelkarte für die Spvgg. wh