Fußball Backnang will mindestens einen Punkt holen

Peter Lindau 01.09.2017

„Nach dem 2:0-Sieg gegen Karlsruhe haben wir nichts zu verlieren“, sagte Mannschaftsbetreuer Rolf Wörner gestern im Vorfeld der heutigen Oberliga-Partie seiner TSG Backnang beim SSV Reutlingen. Das Ziel sei, mindestens einen Punkt zu holen.  In der Tabelle rangiert der Gastgeber derzeit auf Platz elf. Die TSG Backnang ist nach vier Spieltagen auf Platz 14 zu finden. Somit geht „Reutlingen als Favorit ins Spiel“, meint Wörner. Aufstellungstechnisch werde die gleiche Mannschaft wie gegen Karlsruhe auflaufen. Fehlen wird im Kader allerdings weiterhin Mario Marinic. Der Torjäger der TSG Backnang ist noch für eine Partie gesperrt. Marinic sah beim mit 0:2 verlorenen Oberliga-Heimdebüt gegen den Göppinger SV nach einem Foul die rote Karte. Rolf Wörner hält die Entscheidung des Schiedsrichters für „völlig überzogen“. Marinic wurde für drei Spiele gesperrt.

Themen in diesem Artikel