Landesliga Backnang kann beim 2:0-Erfolg der "Horaffen" lediglich in Halbzeit eins mithalten

Der TSV Crailsheim (gelbe Trikots) gewinnt das Aufsteigerduell verdient mit 2:0 gegen Viktoria Backnang. Damit bleiben die "Horaffen" ganz nah dran am Aufstiegsrelegationsplatz und belegen momentan Rang vier.
Der TSV Crailsheim (gelbe Trikots) gewinnt das Aufsteigerduell verdient mit 2:0 gegen Viktoria Backnang. Damit bleiben die "Horaffen" ganz nah dran am Aufstiegsrelegationsplatz und belegen momentan Rang vier. © Foto: Luca Schmidt
Crailsheim / LUCA SCHMIDT 24.11.2014
Vor allem dank einer starken zweiten Halbzeit gewann der TSV Crailsheim verdient mit 2:0 gegen Viktoria Backnang. Mit diesem Heimsieg festigten die "Horaffen" ihren vierten Tabellenplatz.

Nach der überraschenden Niederlage der vergangenen Woche gegen den Vorletzten Marbach wollte der TSV Crailsheim mit dem zurückgekehrten Kapitän Jörg Munz unbedingt zurück in die Erfolgsspur. Und so startete die Heimmannschaft auch mit mehr Spielanteilen gegen den Mitaufsteiger aus Backnang. Doch die besseren Tormöglichkeiten hatten zunächst die Gäste. In der achten Spielminute war es der agile Viktor Ribeiro, der nach einem Konter vor TSV-Torwart Thomas Weiss auftauchte. Der verhinderte jedoch die frühe Führung der Gäste.

Das Spiel war ab diesem Zeitpunkt ausgeglichen, die Backnanger blieben vor allem bei Kontern über den schnellen Ribeiro immer gefährlich. Die "Horaffen" kamen erst in der 25. Minute zu ihrer ersten großen Möglichkeit. Nach einem perfekten Zuspiel von Mert Sipahi konnte Daniele Hüttl Gästetorhüter Maximilian Hübsch jedoch nicht überwinden.

Nur fünf Minuten später machte das Team von Oliver Schwerin es besser. Die Hintermannschaft der Backnanger konnte den Ball nicht klären, und nach einer zu kurzen Kopfballabwehr war es Hannes Wolf, der die Führung aus elf Metern erzielte. Im direkten Gegenzug hatten die Crailsheimer allerdings Glück, dass Ribeiro nach einem tollen Solo nur das Außennetz traf.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann kaum wiederzuerkennen. Der TSV störte früh und machte Druck. Backnang kam mit dieser Spielweise überhaupt nicht zurecht und erarbeitete sich kaum mehr Chancen. Anders die Gastgeber: In der 52. Minute setzte sich Mert Sipahi außen durch und legte nach innen, die FC-Abwehr konnte jedoch im letzten Moment klären. Nach einem Freistoß aus rund 30 Metern in der 59. Spielminute dann die Entscheidung. Im gegnerischen Sechzehner kam Sebastian König mit dem Kopf an die Hereingabe, und der Ball landete unhaltbar im langen Eck.

In der Folge ließen die Gäste ein Aufbäumen vermissen und ergaben sich ihrem Schicksal. Die Crailsheimer hatten noch die ein oder andere gute Gelegenheit. Sie spielten die Angriffe jedoch nicht konsequent zu Ende oder agierten in aussichtsreicher Position zu eigensinnig, sodass nach dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Markus Schöck das Endergebnis 2:0 lautete.

Zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und vor allem dem Ergebnis war nach dem Spiel Crailsheims Trainer Oliver Schwerin. "Vor allem in der zweiten Halbzeit hat meine Mannschaft so gespielt, wie ich mir das vorgestellt habe." Lediglich die ersten 30 Minuten und das fehlende dritte Tor seien noch zu verbessern.

TSV Crailsheim - Viktoria Backnang 2:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Hannes Wolf (30.), 2:0 Sebastian König (59.)

TSV Crailsheim: Thomas Weiss, Sebastian König, Hannes Wolf, Daniele Hüttl, Mert Sipahi (75. Meßner), Pascal Hopf, Kai Rümmele, Jörg Munz, Stephan Ilgenfritz (66. Nagumanov), Tobias Hertfelder, Tim Hertfelder (66. Gronbach)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel