Crailsheimer Fußball-Frauen Zeil: Zweiter Sieg im ersten Heimspiel

Nicht gestolpert: In der Regionalliga Süd hat der TSV Crailsheim (gelb) beim SC Regensburg mit 1:0 gewonnen.
Nicht gestolpert: In der Regionalliga Süd hat der TSV Crailsheim (gelb) beim SC Regensburg mit 1:0 gewonnen. © Foto: Heiko Kirbach
Crailsheim / Günther Herz 24.08.2018
Nach dem Sieg in Regensburg am ersten Spieltag strebt der TSV Crailsheim auch im ersten Heimspiel der Regionalliga-Saison drei Punkte an. Es geht gegen den SC Sand II.

Mit großem Optimismus geht der TSV Crailsheim um Spielführerin Juliane Klenk in das sonntägliche Spiel gegen den SC Sand II. Das Trainerteam hat es verstanden, aus einer teilweise ängstlich agierenden Mannschaft ein spielfreudiges und kombinationssicheres Team zu bilden.

Dabei steht bei Trainer Edgar Klärle und Martin Grund zwar die Torsicherung nach wie vor im Mittelpunkt, jedoch lässt sich das schnelle Umschalten bei Ballbesitz durchaus schon gut umsetzen. Insbesondere war dies in Regensburg in der ersten Hälfte deutlich zu erkennen, der TSV kreierte hierdurch viele gute Torchancen. Allerdings gab es im Ausnutzen der Torgelegenheiten noch Luft nach oben. Dies will man im Schönebürgstadion gegen Sand II besser machen.

Urlaubsvertretung Nusselt

Der in der neuen Saison wesentlich breitere Kader bietet Urlaubsvertretung Claudia Nusselt und Torspielertrainer Marco Schmitt – Martin Grund und Edgar Klärle sind im Urlaub – durchaus einige Aufstellungsvarianten. Lediglich Neuerwerbung Helena Spajic, die in Regensburg nach ihrer Einwechslung zeigen konnte, dass sie eine Verstärkung für das Team sein kann, wird schulbedingt fehlen, und wegen eines Länderspieleinsatzes, in der Elf Kroatiens gegen die Schweiz, auch am kommenden Sonntag in einem weiteren Heimspiel gegen Ingolstadt nicht dabei sein. Die im letzten Testspiel gegen Augsburg verletzte Sarah Herrmann wird sicher auch noch nicht zur Verfügung stehen. Jedoch kommt mit Nina Reuther eine zuverlässige Abwehrspielerin aus ihrem Kurzurlaub zurück und hofft auf ihren Einsatz.

Gespannt darf man auf das sonntägliche Aufgebot von Sand II sein. Da deren erste Mannschaft am vorigen Sonntag ein Auswärtsspiel beim Champions-League-Sieger Olympique Lyon hatte, kann man sich vorstellen, dass einige Spielerinnen zusätzlich die zweite Mannschaft von Sand am kommenden Sonntag im Spiel gegen Crailsheim verstärken könnten. Zumal der Rundenbeginn in der Fußballbundesliga erst in drei Wochen sein wird.
Die vorsonntägliche Schwächung könnte auch die 0:2-Heimniederlage des SC Sand II gegen den Aufsteiger SC Forstern erklären, die doch für alle Frauenfußballkenner etwas überraschend deutlich ausgefallen ist.

Der SC Sand II ist mit einem Durchschnittsalter von 26 Jahren eine erfahrene Mannschaft und wird sich im Schönebürgstadion durchaus mit guten fußballerischen Mitteln zu wehren wissen. Crailsheim verfügt mit 20,2 Jahren über den jüngsten Kader in der Regionalliga und will die Erfahrung des Gegners mit jugendlichem Elan ausgleichen. Jedenfalls verspricht es ein munteres Spielchen zu werden, bei dem der Ausgang mehr als offen ist.

TSV Crailsheim: Steiner, Hasenfuß, Reuther, Uhl, Schmölz, Horwath, Specht, J. Klenk, Klärle, Scheidel, Schmitt, Kirbach, Baki, Frech, S. Klenk, Wich, Pollak, Wolf

Info TSV Crailsheim – SC Sand II, Sonntag, 13 Uhr, Schönebürgstadion

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel