Fußball-Verbandsliga Anschlusstreffer kommt zu spät

Halls Kapitän Ali Gökdemir im Spiel gegen Hollenbach.
Halls Kapitän Ali Gökdemir im Spiel gegen Hollenbach. © Foto: Archiv/Ruf
Schwäbisch Hall / Frank Nabholz/Viktor Taschner 02.05.2018
Sportfreunde Hall unterliegen trotz guter Leistung mit 1:2 bei Calcio Leinfelden-Echterdingen.

Trotz einer ansprechenden Leistung kehren die Sportfreunde Schwäbisch Hall ohne Zählbares aus Leinfelden-Echterdingen zurück. Die Haller sind vor 50 Zuschauern von Anfang an gut im Spiel. Luca Kaufmann scheitert mit einer ersten großen Chance an Calcio-Schlussmann Henning Bortel. Im Gegenzug fällt das 1:0 für die Hausherren (19. Minurte): Die Haller bekommen den Ball am eigenen Strafraum nicht geklärt, sodass der Echterdinger Tahir Bahadir zum Abschluss kommt. Der Ball fliegt sehenswert in den Winkel.

Nach 27 Minuten  scheitert Serhat Ayvaz mit einem Schuss an Bortel, der auch den Nachschuss von Daniel Martin klasse abwehrt. In der 36. Minuten ist Ayvaz an der Außenbahn durchgebrochen. Seinen Querpass verfehlt Sportfreunde-Stürmer Pascal Kopf nur um Zentimeter. Glück haben die Gäste kurz vor der Pause, als der Ex-Haller Bastian Joas nur den Pfosten trifft. Sportfreunde-Keeper Lukas Dambach verhindert in dieser Situation den zweiten Calcio-Treffer.

Kein Abseits

Machtlos ist Dambach in der 49. Minute nach einem Abstimmungsproblem in der Haller Abwehr. Eine Abseitsfalle schlägt fehl, der Echterdinger Mittelstürmer Sascha Häcker taucht frei vor dem Tor auf und erhöht auf 2:0.

Hall bleibt jedoch weiterhin gut im Spiel und kommt noch zu einigen Torabschlüssen. Calcio verwaltet das Ergebnis und hat selbst nur noch drei Chancen. Der Anschlusstreffer der Haller gelingt allerdings sehr spät. In der 89. Minute wird Daniel Martin freigespielt, der aus zwölf Metern den Ball im langen Eck versenkt. In der restlichen Spielzeit versuchen die Sportfreunde noch mit langen Bällen den Ausgleich zu erzwingen, was aber nicht mehr gelingt.

„Es ist ärgerlich, dass wir unsere Chancen nicht machen. Die Gegentore waren vermeidbar. Aber trotzdem war es die beste Leistung im Frühjahr von uns“, bilanziert Sportfreunde-Trainer Petar Kosturkov. „Wenn wir auf Platz 8 oder 9 stehen würden, dann hätten wir wahrscheinlich nicht verloren. Aber wenn man ganz unten steht, dann ist der Kopf nicht ganz frei.“

So spielten sie

Calcio Leinfelden-Echterdingen – Sportfreunde Hall 2:1

Tore: 1:0 Bahadir (19.), 2:0 Häcker (49.), 2:1 Martin (89.)

Hall: Dambach, Voigt, Engelhardt, Simion, Gökdemir, Wilczynski (68. Winker), Martin, Ayvaz, Schäfer, Kaufmann (68. Glück), Hopf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel