Fußball Am Ende nur noch ein Trainingsspiel

Westheimer Trainer Markus Klein hat das Spiel im Blick.
Westheimer Trainer Markus Klein hat das Spiel im Blick. © Foto: Viktor Taschner
Künzelsau / Viktor Taschner 16.06.2018

Nein, er habe so einen hohen Sieg bei einem Relegationsspiel auch noch nie erlebt, sagt Westheims Trainer Markus Klein mit einem zufriedenen Lächeln. Soeben hat seine Mannschaft den FC Creglingen im Duell der Vizemeister aus den Staffeln A1 und A3 mit 7:0 deklassiert. Wobei Klein anmerkt, dass in den ersten zehn Minuten sein Team doch zu nervös gewesen ist. Fast wäre den Creglingern in der Anfangsphase die Führung geglückt nach einem Leichtsinnsfehler in der Westheimer Abwehr.

Aber danach wird Westheim vor rund 500 Zuschauern besser. Lautstark angefeuert von ihren „Ultras“ gewinnen die Männer aus dem Kochertal immer mehr Zweikämpfe. Nach einer Ball­eroberung in der 15. Minute spielt Marc Elser Julien Jung auf der rechten Seite frei. Jung marschiert über das halbe Feld, um im Sechzehner in die Mitte zu passen, wo Steffen Toth den Ball im Tor versenkt (1:0).

Eine Vorentscheidung fällt kurz vor der Pause. Ein langer Freistoß aus der eigenen Hälfte von Lukas Bubeck wird von Elser per Kopf verlängert. Jung nimmt den Ball auf und läuft allein aufs Tor zu. Nachdem er eine Minute zuvor den Pfosten getroffen hat, bleibt er in der 40. Minute cool und vollendet (2:0). Das 3:0 legt Torjäger Marc Elser in der 44. Minute mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke nach.

Nach der Halbzeit bäumt sich Creglingen noch etwas auf und schiebt seine Abwehrreihe weit nach vorne, was den Westheimern Platz zum Kontern bietet. Einen schnellen Gegenangriff schließt Julien Jung in der 50. Minute zun 4:0 ab.

Schonen fürs nächste Spiel

Nachdem Marc Elser zum 5:0 (56.) und Niklas Diehm per Kopfball zum 6:0 (69.) erhöhen, verkommt die Relegationspartie zu einem Trainingsspiel. In der Schlussphase hat Klein längst seinen Torjäger Elser und Mittelfeldregisseur Diehm ausgewechselt, um sie für das nächste Spiel gegen Gerabronn zu schonen. Aber auch so kommen die Westheimer noch zu einem weiteren Treffer durch Rechtsverteidiger Markus Röger (77.).

Info Den Vorbericht zum Spiel Westheim – Gerabronn lesen Sie auf Seite 34.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel